dSPACE beschleunigt Projektabwicklung mit SDL Trados Studio 2009

24. Februar 2011 - 14:20

Global Information Management-Lösung von SDL sorgt für Zeiteinsparungen und mehr Transparenz im Übersetzungsprozess

Stuttgart, Deutschland, 22. Februar 2011- Die dSPACE GmbH in Paderborn entwickelt und vertreibt Hard- und Software-Lösungen für die Entwicklung und Absicherung von Steuergeräten und mechatronischen Systemen. Das Unternehmen hat die bestehenden Übersetzungsmanagement-Lösungen aktualisiert und die neue Version SDL Trados® Studio 2009 eingeführt. Grund für den Umstieg waren vor allem die leistungsfähigen Projektmanagement-Funktionen des Systems, die es dem Unternehmen ermöglichen, die Abwicklung von Übersetzungsprojekten zu automatisieren und somit zu beschleunigen. Die neue Anwendung bietet außerdem innovative Übersetzungshilfen, die zu einer schnelleren und kostengünstigeren Übersetzung beitragen. Seit der Einführung der neuen Anwendung haben sich die Durchlaufzeiten von Übersetzungsprojekten bei dSPACE deutlich verkürzt.

Führende Hersteller in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt sowie der Automatisierungstechnik nutzen die Produkte und Dienstleistungen von dSPACE, um ihre mechatronischen Systeme schneller und kostengünstiger zu entwickeln und abzusichern. Die Firma ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und beschäftigt in der Zentrale in Paderborn, den Projektzentren bei Stuttgart und München sowie den Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, Japan und China derzeit über 850 Mitarbeiter. Mit der globalen Expansion wuchs auch die Zahl der Übersetzungsprojekte und die Zahl der Sprachen, in denen Informationen bereitgestellt werden müssen. Um die Wiederverwendung bereits übersetzter Inhalte zu verbessern und eine einheitliche Verwendung der Terminologie sicherzustellen, setzt der Sprachendienst von dSPACE seit geraumer Zeit Global Information Management-Lösungen von SDL ein.

Der Umstieg auf SDL Trados Studio 2009 verlief reibungslos. Die neue Version der marktführenden Translation Memory-Software orientiert sich an der Bedienerführung des SDL-Lösungsportfolios, wie Robert Bevington, Gruppenleiter Dokumentations- und Sprachendienste bei dSPACE sagt. „Dadurch ist die Anwendung sehr einfach zu erlernen und zu bedienen. Unsere Übersetzer brauchten nicht länger als eine Stunde geschult zu werden und auch die externen Kräfte konnten praktisch aus dem Stand produktiv mit der neuen Anwendung arbeiten.“ Die Mitarbeiter des Sprachendienstes übersetzen Informationen, angefangen bei E-Mails über Marketing-Broschüren und Web-Inhalte bis hin zur technischen Dokumentation, in die Sprachen Englisch und Deutsch, während sich freie Übersetzer und externe Agenturen um die Übersetzung in andere Zielsprachen kümmern.

Die leistungsfähigen Projektmanagement-Funktionen von SDL Trados Studio 2009 sorgen dafür, dass sich der manuelle Aufwand gerade bei der Fremdvergabe von Übersetzungsaufträgen spürbar reduziert hat. Mit Hilfe einer entsprechenden Projektvorlage können die Mitarbeiter des Sprachendienstes die Übersetzungspakete für die jeweiligen Übersetzer praktisch auf Knopfdruck zusammenstellen und vergeben. Auch das Einpflegen der fertigen Übersetzungspakete in die Translation Memorys ist durch Automatismen wesentlich einfacher geworden. SDL Trados Studio 2009 verbessert die Suche nach bereits übersetzten Inhalten durch die Kontext-Match-Technologie und enthält darüber hinaus innovative Funktionen für eine schnellere Übersetzung von neuen Inhalten wie die Übersetzungshilfe AutoSuggest, die dem Übersetzer Fachbegriffe und Satzfragmente zur Auswahl anbietet. Bevington schätzt, dass sich die Durchlaufzeiten für Übersetzungsprojekte seit der Einführung von SDL Trados Studio 2009 um bis zu 20 Prozent reduziert haben: „Ebenso wichtig wie die Zeiteinsparungen ist die größere Transparenz im Übersetzungsprozess dank der einheitlichen Darstellung der Übersetzungsprojekte.“

Um Übersetzungsprojekte schneller und kostengünstiger abwickeln zu können, benötigen die Unternehmen heute nicht nur leistungsfähige Übersetzungsfunktionen, sondern auch effizientere Werkzeuge für das Projektmanagement. Diese umfassenden Anforderungen erfüllt SDL Language Technologies mit SDL Trados Studio 2009. Ihr Einsatz ermöglicht selbst Unternehmen, die schon seit längerem unsere Global Information Management-Lösung nutzen, noch erhebliche Produktivitätssteigerungen im gesamten Übersetzungsprozess.

Weitere Informationen über SDL Trados Studio 2009 finden Sie unter http://www.sdl.com/de/language-technology/products/translation-memory/.