Fensterfabrik W. Niederhofer GmbH

Verbergen

„Ich bin schon hier!“ Getreu des Märchens von Hase und Igel könnte dies das Motto der Firma sein. Jederzeit erreichbar, ansprechbar und individuell werden Lösungen für jeden Eingang oder Durchblick entwickelt. Konkurrenzlos schnell ist die Lieferung ihrer Produkte im Bereich Fenster, Türen, Rollläden usw. Alle Elemente werden speziell nach Maß und Kundenwunsch gefertigt.

Die Lieferung erfolgt bereits innerhalb von drei bis fünf Tagen nach Bestell­eingang frei Haus oder Baustelle. Darüber hinaus werden die Produkte innerhalb von wenigen Stunden hergestellt und ausgeliefert.

Und es soll noch schneller gehen. Im Jahr 2007 wurde der Fuhrpark komplett erneuert. Zudem wurde das Werk in Jägerwirth mit einem weiteren Rollladenpanzerarretierautomaten ausgestattet, um effektivere Fertigungszeiten zu erreichen. Qualität, Service, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit sind wichtige Eckpunkte der Firmenstrategie.

Sie bilden die Grundlage für eine äußerst erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit mehr als 700 Fachhhandelspartnern in Süddeutschland und Österreich. ­Diesen Fachhändlern steht am Standort Vilshofen ein 24-Stunden-Ausstellungsraum mit einem umfangreichen Sortiment kostenfrei zur Verfügung.

Das Familienunternehmen ist außerdem eines im wörtlichen Sinne: Von den fast 100 Beschäftigten ist etwa jeder Vierte mit dem Unternehmer-Ehepaar Wolfgang und Heidi Niederhofer verwandt. Bestes Beispiel für die Zusammenarbeit in der Firma war der vor wenigen Jahren erfolgte Umzug des Unternehmens an den jetzigen Standort.

Als sich für die logistisch schwierige Aufgabe die Profis bewarben, war die Niederhofer-Familie bereits fertig. Jeder hatte selbst seine sieben Sachen gepackt. Die hauseigenen LKW-Fahrer pendelten von früh bis spät, Tag und Nacht. Das neue Werk hat Platz für 100 Arbeitsplätze; modernste Produktionsstraßen laufen computergesteuert, und ein ausgeklügeltes Netzwerk verschickt die Informationen zwischen Mensch, Maschine und Computer.

Trotz des stark rückläufigen Marktes konnten alle Arbeitsplätze und die Zahl der Ausbildungsstellen erhalten und so­gar weiter ausgebaut werden. Auch der Umsatz wurde 2007 gesteigert. Das Unternehmen schreibt damit fast 10 Mio. Euro Umsatz.

Von einer kleinen Schreinerei entwickelte sich die Firma in 50 Jahren zu einer modernen Fensterfabrik.Derzeit baut das Unternehmen mit der Firma BJM ein in Deutschland einzigartiges Aluminiumprofilbear­beitungszentrum auf. Das fertige Produkt wird künftig auf dem Markt für die automatisierte Bearbeitung von Aluminiumprofilen für Bauelemente eine Besonderheit darstellen. Damit wird eine weitere, wesentliche Verkürzung der Rüstzeiten erreicht.

Der unternehmerische Erfolg kommt auch der Region zugute: Niederhofer leistet finanzielle und materielle Unterstützung bei sozialen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen. Außerdem ist die Firma Mitglied im Förderverein Berufsschule. Der Verein widmet sich der Unterstützung sozial schwacher Schüler.

Im Herbst 2008 wurde die Fensterfabrik als Preisträger im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Fenster und Türen
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen