fischerwerke GmbH & Co. KG

Verbergen

Vom schwäbischen Werkstattbetrieb zum international agierenden Mittelständler – auf diesen Nenner lässt sich die Entwicklung der Unternehmensgruppe fischer seit ihrer Gründung im Jahre 1948 bringen. Das Familienunternehmen blieb sich immer seiner Wurzeln bewusst: Der Firmensitz liegt unverändert in Waldachtal-Tumlingen im Nordschwarzwald, rund 60 Kilometer südwestlich von Stuttgart.

Kennzeichnend für das Unternehmen ist seine Innovationskraft, die immer wieder dazu geführt hat, nicht nur neue Produkte, sondern auch neue Geschäftsfelder zu erschließen. Heute sind es die Unternehmensbereiche fischer Befestigungssysteme, fischer automotive systems, fischertechnik und fischer Consulting.
Die Unternehmensgruppe umfasst 42 Landesgesellschaften. Produktionsstandorte sind in Argentinien, Brasilien, China, Deutschland, Italien, Tschechien und den USA. 2012 erwirtschafteten weltweit 3900 Mitarbeiter einen konsolidierten Umsatz von 614 Millionen Euro.

Der jüngste Geschäftsbereich, die fischer Consulting, entstand aus den im eigenen Unternehmen entwickelten Kompetenzen. Das vom Eigentümer und langjährigen CEO Klaus Fischer (63) eingeführte fischer ProzessSystem (fPS) strebt nach permanenter Verbesserung. Das Unternehmen soll flexibel und schlank und in seiner Ausrichtung immer am Kundennutzen orientiert sein.
Größter Unternehmensbereich ist die Sparte Befestigungssysteme mit über 14.000 Artikeln. Zu den Stärken des Unternehmens gehört hier weiterhin die technologische Marktführerschaft in wichtigen Feldern der Befestigungstechnik. Hier setzt sich fort, was der Unternehmensgründer Artur Fischer (93) mit seinen legendären Erfindung, dem Nylondübel, vor über 50 Jahren begonnen hat: Eine überproportional hohe Anzahl an Patenten ist bis heute kennzeichnend für das Unternehmen.
Dieser Geschäftsbereich wird auch in Zukunft den Kernbereich der Unternehmensgruppe bilden. Klaus Fischer sieht hier gute Chancen, am heimischen Markt wie international weiter zu expandieren. Die Stärke dieses Unternehmensbereichs liegt darin, für ein breites Spektrum an Kunden vom Heimwerker über den Handwerker bis hin zum Key Account-Partner das richtige Produkt in technischer Perfektion bieten zu können.
Ein weiteres Standbein des Unternehmens ist der automotive-Bereich, der unter modernsten Bedingungen am Standort Horb für alle Großen der Automobilindustrie kinematische Innenraumlösungen bieten kann.

Schließlich rundet fischertechnik mit den Spielwaren das Portefeuille ab. Die Baukästen sind Klassiker im Segment Konstruktionsspielzeug. Dieses Qualitätsspielzeug Made in Germany findet weltweit seine Fans, es konnte seine Position weiter ausbauen.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Spiele, Spielwaren
  • Fabrikplanung
  • Unternehmensberatungen
  • Baustoffe, Bauelemente
  • Kunststoffherstellung und -verarbeitung
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen