isle Steuerungstechnik und Leistungselektronik GmbH

Verbergen

Die Wurzeln der ISLE GmbH liegen im Jahr 1994 und können an der Gründung des ISLE Steuerungstechnik– und Leistungselektronik e.V. am 07.12.1994 festgemacht werden. Die Gründungsmitglieder des Vereins fanden sich im Umfeld der Technischen Universität Ilmenau auf den Gebieten der elektrischen Energietechnik, der Steuerungstechnik und Leistungselektronik sowie der elektrischen Antriebstechnik. Gründungsidee des Vereins war die Förderung von Forschung und akademischer Nachwuchsgewinnung in Kombination mit der Unterstützung der Überleitung wissenschaftlicher Ergebnisse in die industrielle Praxis. 1995 wurde der erste vollbeschäftigte Mitarbeiter im gemeinnützigen Verein fest angestellt. Aufgrund der hohen Akzeptanz am deutschen Markt sowie im Umfeld der TU Ilmenau wuchs die Zahl der Mitarbeiter bis 1997 schnell auf 5 Vollbeschäftigte an. Zu den ersten Großunternehmen, für das der ISLE e.V. mit industrieller Vorlaufforschung tätig war, zählte die Siemens AG, Geschäftsbereich Leistungshalbleiter, der später zur Infineon Technologies AG umfirmierte.

Aufgrund der starken Nachfrage aus der Industrie nach direkter (nicht gemeinnütziger) Entwicklungsdienstleistung wurde am 27.04.1997 die ISLE Steuerungstechnik– und Leistungselektronik GmbH gegründet. Der ISLE e.V. kümmerte sich fortan ausschließlich um vorwettbewerbliche Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf den Gebieten der elektrischen Energietechnik, der Steuerungstechnik und Leistungselektronik sowie der elektrischen Antriebstechnik. So konnten in den vergangenen Jahren bis heute zahlreiche Stipendien für Direktstudenten und Doktoranden ausgelobt und vergeben werden.

Die ISLE GmbH baute von Anfang an ihre Geschäftsfelder zielgerichtet aus. Neben der Auftragsentwicklung für Industriekunden kamen die Entwicklung und der Vertrieb eigener Produkte sowie das Gebiet der Test- und Messdienstleistungen dazu. Inzwischen auf 8 vollbeschäftigte, festangestellte Mitarbeiter angewachsen, wurde die Geschäftstätigkeit ab Dezember 2000 im neu errichteten Applikationszentrum Ilmenau (APZ) fortgesetzt. Im Sommer 2002 begannen die Arbeiten am eigenen Firmengebäude im Gewerbegebiet Werner-von-Siemens-Straße, das im Jahr 2003 bezogen werden konnte.

Wichtige weitere Etappen der Unternehmensentwicklung waren:

-       2004: Listung als Kompetenzzentrum für leistungselektronische Stromversorgungen hoher Leistung im europäischen Industrienetzwerk „European Center for Power Electronics (ECPE)“ mit Sitz in Nürnberg
-       seit 2006: Koordinierung der raodmap-Aktivitäten auf dem Gebiet der technologischen Stromversorgungen im europäischen Industrienetzwerk „European Center for Power Electronics (ECPE)“
-       2003-2006: Aufbau des Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2000
2006: erfolgreiche Erstzertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2000 durch die DEKRA
-       2009: erstmaliges Erreichen des „Level AAA“(Unternehmensrating)
-       2009: erfolgreiche Rezertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2008 durch die DEKRA
-       2009: Gründungsmitglied des Thüringer Clusters „Elektronische Meß- und Gerätetechnik – ELMUG eG“;
-       seit 2009: Leitung der Fachgruppe „Leistungselektronik, Steuerungs- und Antriebstechnik (LESAT) im Thüringer Cluster ELMUG eG;
-       2010/11: Ausrichter des BMBF-Innovationsforums „Energieeffiziente Elektrik- und Elektronik-Architektur im Automobil“ in wissenschaftlicher Kooperation mit der TU Ilmenau und dem Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD)
- seit 2012: ISLE GmbH ist Mitglied des Industriebeirats der Forschergruppe eMOBIL der TU Ilmenau
- 2012/13: Errichtung des Erweiterungsneubaus am Firmenstandort

Die ISLE GmbH tätigt derzeit Investitionen mit dem Ziel der Erweiterung des Gebäude-bestandes. Diese stehen im Zusammenhang mit dem Ausbau der Geschäftsbereiche Entwicklungsdienstleistung/Auftragsentwicklung, Kleinserienfertigung und interne- und Kundenschulung. Die Belegschaft wird auf 25 hoch qualifizierte Mitarbeiter aufgestockt werden. Des Weiteren arbeitet das Unternehmen in folgenden Green-Tech-Themenfeldern: umweltfreundliche Energien und Energiespeicherung, Energieeffizienz, Rohstoff- und Materialeffizienz, Nachhaltige Wasserwirtschaft und Nachhaltige Mobilität.
Der Kundenkreis des Unternehmens kommt im Schwerpunkt aus dem EU-Raum aber inzwischen auch aus den USA und China.

Eng verbunden sind ISLE GmbH und TU Ilmenau. Zum einen werden Forschungs-ergebnisse aus der Universität in konkrete Industrieprojekte überführt und die ISLE-Mitarbeiter sind auch für die Universität tätig. So ist Professor Reimann zugleich Institutsdirektor des fakultätsübergreifenden Instituts für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik an der TU Ilmenau, Leiter des Fachgebiets Industrieelektronik und wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Energietechnik der TU Ilmenau. Darüber hinaus koordiniert er den Themenschwerpunkt Elektromobilität im Thüringer Innovationszentrum Elektromobilität (ThIMO). Die ISLE GmbH wirkt im Industriebeirat eines Forschergruppenprojektes im ThIMO mit.

Auch Dr. Berger ist an der TU Ilmenau im Fachgebiet Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik tätig. Der ISLE e.V. unterstützt seit vielen Jahren die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der TU Ilmenau durch ein langfristiges Stipendienprogramm. Besonders hervorzuheben ist das seit nunmehr 17 Jahren stattfindende Fachseminar, das der ISLE e.V. zusammen mit der TU Ilmenau für Experten aus Industrie und Forschung ausrichtet und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet nach Ilmenau führt. Der über den ISLE e.V. geführte Verlag ISLE unterstützt die Wissenschaftler der TU Ilmenau bei der Publikation ihrer Forschungsergebnisse.

Professor Reimann bringt sich überdurchschnittlich stark in die Region ein. So ist er Gründungsmitglied des Thüringer Cluster Elektronische Mess- und Gerätetechnik (Elmug e.G.). Dort leitet er die Fachgruppe LESAT (Leistungselektronik, Stromversorgungs- und Antriebstechnik), die sich innerhalb des Clusters als Kooperations- und Informations-plattform für Thüringer Unternehmen und Forschungseinrichtungen dieser Themenfelder versteht. Darüber hinaus ist er Mitglied in überregionalen Gremien und Referent auf nationalen und internationalen Fachveranstaltungen.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Engineering
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen