Landesmesse Stuttgart GmbH

Verbergen

Die Messe Stuttgart ist heute einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Stadt Stuttgart, ihrer Region und des Landes Baden-Württemberg. Und damit für eine der innovativsten und ökonomisch stärksten Regionen Europas. Der förmliche Verwaltungsakt zur Gründung der Stuttgarter Ausstellungs-GmbH am 28. Mai 1940 stand allerdings unter keinen guten Vorzeichen. Als die Gesellschafter am 8. November ihre Unterschrift unter den Vertrag setzten, tobte bereits der Zweite Weltkrieg. Bomben verwandelten Killesbergpark und Ausstellungshallen in den kommenden Jahren in eine Kraterlandschaft. Nach dem Krieg, im Jahr 1950, stand dann das erste Stuttgarter Großereignis an: die Deutsche Gartenschau. In knapp acht Monaten wurde das zerstörte Killesberggelände inklusive einer neuen Messehalle wieder auf Vordermann gebracht. Bis 1952 entstanden vier weitere neue Ausstellungshallen. Zur Landesausstellung Baden-Württemberg 1955 folgten die Halle 6 und mit ihr noch vier Hallen.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
    Einstellungen




    Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

    Schließen