Michael Koch GmbH

Verbergen

„Bremsenergie managen“ - gemäß diesem Slogan bietet die Michael Koch GmbH ihren Kunden seit rund 20 Jahren Lösungen für den sicheren und netzunabhängigen Umgang mit der Bremsenergie der Antriebstechnik im stationären Maschinenbau.

Sichere Bremswiderstände in einer hohen Schutzart waren die Gründungsidee der Michael Koch GmbH im Jahr 1997. Über ein Baukastensystem kann das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit aus über 60.000 verschiedenen Typen, unterschieden in Leistung, Widerstandswert und mechanischem Aufbau, die passende Lösung für jede Applikation anbieten. Im Laufe der Zeit hat sich nicht nur die Produktpalette des Unternehmens vergrößert, sondern auch das Unternehmen selbst. Derzeit arbeiten rund 40 Mitarbeiter im „Fabrikle“, wie der Unternehmensstandort im badischen Ubstadt-Weiher genannt wird. Das Unternehmen bietet jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten, um erste Einblicke in das Berufsleben zu erhalten, was auch die überdurchschnittliche Ausbildungsquote von über 15% beweist. Neben der Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann konnte im Jahr 2012 auch erstmals ein dualer Studienplatz für den Bereich BWL/Industrie in Kooperation mit der DHBW Mannheim angeboten werden.

2011 konnte das Unternehmen sein Produktspektrum gleich um zwei Produktgruppen erweitern. Der DES trifft auf die gleiche Thematik wie die Bremswiderstände, doch bietet er einen völlig neuen Lösungsansatz. Im Gegensatz zu den Bremswiderständen, die die beim Bremsvorgang freiwerdende Bremsenergie in Wärme umwandeln und an die Umgebung abgeben, nimmt der DES diese Energie auf, speichert sie und stellt sie der Anlage beim nächsten Startvorgang wieder zur Verfügung. Die Energieeffizienz vieler Anlagen kann um bis zu 50 % erhöht werden.

Ein weiteres Novum ist die Dynamische Energieversorgung DEV. Die DEV ist sozusagen eine Kurzzeit-USV für das Antriebssystem. Sie erkennt Spannungsschwankungen und Unregelmäßigkeiten der Energieversorgung bereits auf Aktorenebene und kann daher ohne Zeitverzug mit einem Stützbetrieb beginnen. Beide Energiespeichermodule arbeiten völlig selbständig und benötigen keinerlei Betreuungs- oder Konfigurationsaufwand. Netzirritationen sind durch netzunabhängige Arbeitsweise ausgeschlossen.

Auch wenn unser Handeln Spuren hinterlassen soll, legt das Unternehmen großen Wert darauf im Bezug auf die Umweltauswirkungen einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Ein klimaneutrales Fabrikle ist das Ziel des Unternehmens. Seit der Unternehmensgründung prägt ein nachhaltiger und verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen die Unternehmensphilosophie. Dies wird nicht zuletzt durch die Zertifizierung des Umweltmanagements nach EMAS III und des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001:2008 bestätigt.

Diese Unternehmensentwicklung und die Produktinnovationen wurden auch mehrfach ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung zum „Premier-Finalist“ im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung erhielt die Michael Koch GmbH die zweithöchste Auszeichnung. 2012 wurde das Unternehmen für den Umweltpreis Baden-Württemberg nominiert.

Im Wettbewerb "Der Deutsche Innovationspreis 2013" wurde die Michael Koch GmbH eines von zwei Unternehmen in der Kategorie „Mittelständische Unternehmen“ nominiert. Der Bremsenergiespezialist wurde mit dem Dynamischen Energiespeicher DES unter die besten zwei Unternehmen in seiner Kategorie gewählt.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Elektrotechnik/Elektronik
  • Antriebstechnik
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen