mm-lab GmbH

Verbergen

Firmenportrait der mm-lab GmbH

Kurzportrait
Die mm-lab GmbH bedient mit derzeit 46 Spezialisten/-innen erfolgreich anspruchsvolle Kunden aus dem Bereich der automotiven Telematik mit Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen für Hard- und Softwarelösungen. Komplexe Entwicklungen auf dem Gebiet der elektronischen Mauterhebung, die Satellitennavigation und Mobilkommunikation beinhalten, werden ergänzt von einem innovativen Lösungsportfolio im Bereich des Testmanagements sowie dem Management unterschiedlichster Fahrzeugflotten im Logistikumfeld von Kommunen. mm-lab bietet hierzu die Adaption und Ergänzung der eigenen Telematikplattform zur kundenspezifischen Systemlösung an. Namhafte Unternehmen der Automobil- und der Telekommunikationsbranche zählen ebenso zu den Kunden der 2005 gegründeten und in Kornwestheim ansässigen mm-lab GmbH wie beispielsweise das niederländische Verkehrsministerium.

Aktivitätsfelder der mm-lab GmbH

Seit Beginn ihrer Aktivitäten hat die mm-lab ihr Tätigkeitsfeld im Einzugsbereich der automotiven Telematik beständig erweitert. Die Möglichkeit dazu verdankt sie zum einen dem vorhandenen exzellenten Telematik Know How und der hervorragenden Qualifikation ihrer MitarbeiterInnen, zum anderen der von mm-lab selbst entwickelten generischen Telematikplattform. Diese Plattform erlaubt die schnelle Anpassung an neue Anforderungen aus unterschiedlichen Telematik-Märkten. Die vorhandenen generischen Telematik-Funktionen wie Positionierung, Kommunikation und andere Software-Module sowie die Nutzung des Frameworks der Open Service Gateway Initiative (OSGi) erlauben es der mm-lab, skalierbare Telematiklösungen zu entwickeln, welche sich einfach in die vorhandene Infrastruktur der Kunden integrieren lassen.

Automotives Testen

Fahrzeugtests finden heute in großem Maße im Labor auf Prüfständen statt. Dennoch sind Tests am realen Fahrzeug nicht zu ersetzen. Diese können sowohl in geschlossenen Testgeländen durchgeführt werden wie auch auf öffentlichen Straßen und stellen somit unterschiedliche Anforderungen an die Testdurchführung aber auch an die Testüberwachung.
Um die Kosten der Tests im realen Fahrzeug im Rahmen zu halten, setzt mm-lab in diesem Bereich auf Verfahren zur Testautomatisierung, die eine Reproduzierbarkeit von Tests ermöglichen. Eine weitere tragende Säule für die Abwicklung von Fahrzeugtests stellt das Management dieser Tests dar. mm-lab bietet basierend auf der Telematik-Plattform Lösungen für beide Bereiche an. Die Testunterstützung im Fahrzeug erlaubt die Aufnahme verschiedenster Informationen in Form von Bild und Sprache sowie die Erfassung von Testdaten aus dem zu testenden System oder anderen Fahrzeugsystemen. Die Testdurchführung wird vom „Driver Guidance System“ unterstützt, das dem Fahrer den notwendigen Testschritt audiovisuell mitteilt und den Fahrer nach dessen erfolgreicher Ausführung automatisch zum nächsten Testschritt weiterführt. Dieses System ermöglicht damit auch, Testschritte zu reproduzieren. Das System war bereits beim Test von Navigationsgeräten in Fahrzeugen eines großen Automobilherstellers im Einsatz.
Eine weitere Systemlösung erlaubt es Betreibern von Testgeländen, diese effizient zu managen. Das System deckt den kompletten Managementprozess ab von der Buchung von Testressourcen, über die Steuerung des Zugriffs auf diese Ressourcen bis hin zu deren Abrechnung. Das System wurde unter den schwierigen Witterungsverhältnissen Nordschwedens auf dem Testgelände eines großen Automobilzulieferers in einem Feldversuch getestet und hat diesen Test mit Bravour bestanden. Die Ergebnisse dieses Tests bilden die Grundlage für die Einführung einer abgestimmten Telematikinfrastruktur an 10 Standorten weltweit. Auch andere Betreiber von Testgeländen zeigen höchstes Interesse an der Lösung der mm-lab.
Mit dieser Übernahme von entwickelter Technologie in einen neuen Bereich hat die mm-lab eindrucksvoll bewiesen, dass ihre Telematik-Plattform generisch einsetzbar ist, dass die mm-lab in der Lage ist, Prozesse neuer Geschäftsfelder erfolgreich abzubilden, und die Fähigkeiten besitzt, als Systemintegrator diese Systeme in das bestehende Umfeld der jeweiligen Firmen einzufügen.

Sonderflotten / Kommunale Logistik

Aufbauend auf den beschriebenen Tätigkeiten in den Bereichen elektronische Gebührenerfassung und Fahrzeugtest, hat die mm-lab schon frühzeitig begonnen, Tests mit Sonderflotten durchzuführen.
mm-lab definiert dann Fahrzeugflotten als Sonderflotten, wenn sie speziellen Aufgaben zugewiesen sind und nicht den gängigen Flotten zugerechnet werden können, wie z.B. Flotten von Fahrzeugvermietern, Speditionen etc. Typische Beispiele für Sonderflotten sind Flotten von Kommunen, von Entsorgern oder Autobahnbetreibern.
Gerade Sonderflotten mit ihren teilweise spezifischen Anforderungen benötigen eine Technik, die es ermöglicht, mit den Anforderungen zu wachsen. So ist es der mm-lab gelungen, in einem Versuch mit Straßenkehrmaschinen nicht nur eine Dynamisierung von Kehrplänen zu erreichen sowie die genaue Abrechnung von Kehrleistungen in verschiedenen Bereichen einer Kommune bzw. im Ortsgebiet einer anderen Kommune zu gewährleisten, sondern zusätzliche Funktionen mit aufzunehmen, die es erlauben, den Zustand der befahrenen Straße videotechnisch zu erfassen. Die Daten der erfassten Straßenschäden können in einem Geoinformtionssystem (GIS) dargestellt werden und sind für die Übernahme in ein Straßenmanagementsystem vorbereitet. Damit können die Erfassungskosten für Straßenschäden deutlich gesenkt werden.
Im Zuge der Ausdehnung der mm-lab Aktivitäten in diesem Bereich, hat sich die mm-lab auch des Themas der Entsorgung (Tourenplanung und
-monitoring, Behälterlogistik, Abrechnung) angenommen. Diese Lösung ermöglicht es dem Disponenten nicht nur, die Touren auftrags- und fahrzeugspezifisch zu planen, zu optimieren, dynamisch zu ändern und zu verfolgen, sondern auch, den Status der Auftragsbearbeitung zu überprüfen. Die Automatisierung des Geschäftsprozesses, der alle Tätigkeiten vom Eingang des Auftrags über dessen erfolgreiche Erledigung bis hin zur Bereitstellung der Abrechnungsdaten umfasst, vereinfacht die Arbeit und beschleunigt den Informationsfluss signifikant.
Auch auf diesem Gebiet wird deutlich, dass die Nutzung von Funktionalität und Erfahrung aus anderen Gebieten der Telematik im Bereich der Sonderflottenlogistik zu verbesserten und damit günstigeren Lösungen führen kann.

Elektronische Gebührenerfassung

Die Einführung der Maut auf Deutschlands Autobahnen und die in diesem Umfeld geführte Diskussion um Mehrwertdienste auf dieser Infrastruktur veranlasste die mm-lab, mit der in Entwicklung befindlichen Telematik-Plattform nachzuweisen, dass die Koexistenz einer hochsicheren Maut mit parallel angebotenen Mehrwertdiensten möglich und sinnvoll ist. Die Entwicklung umfasste dabei neben der Erstellung der Mautsoftware auf Basis eines vorliegenden Mautstandards auch die Entwicklung einer eigenen Hardware für das Fahrzeug, da 2005 die Leistungsfähigkeit der auf dem Markt befindlichen Geräte begrenzt war. Das daraus entstandene System wurde erfolgreich von einem Mautbetreiber in Taiwan getestet, Beratungsaufträge italienischer und französischer Mautbetreiber sowie des niederländischen Verkehrsministerium waren die konsequente Folge.
Heute entwickelt mm-lab Software für die Mautsysteme der 2. und
3. Generation in Deutschland. Die Bereitstellung von Mehrwertdiensten spielt eine hervorgehobene Rolle. Die Implementierung eines Verfahrens im Auftrag eines großen deutschen Unternehmens, das die Berechnung des CO2-Ausstoßes von Fahrzeugen unter Nutzung einfacher OBUs – z.B. Smartphones – erlaubt, und dessen zukünftige Nutzung zur Kalkulation von Straßenbenutzungsgebühren ist eine weiterer Erfolg der mm-lab.
Die grundlegenden Telematik-Verfahren im Bereich Maut wie genaue Positionierung oder Nutzung und Abrechnung von Ressourcen sind auch in anderen Telematikbereichen sinnvoll einsetzbar. Durch eine konsequente Übertragung dieser Verfahren in andere Bereiche ebnet mm-lab auch in diesen neuen Aufgabengebieten den Weg zu günstigeren Implementierungen.

Kontakt
mm-lab GmbH
Stammheimer Straße 10
D-70806 Kornwestheim
Deutschland
Telefon: +49-(0)7154-827-0
Fax: +49-(0)7154-827-350
E-Mail: info@mmlab.de

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Business Solutions
  • Telekommunikation
  • IT und Kommunikation
  • Technologie, -transfer
  • Dienstleistungen für Unternehmen
  • Personaldienstleistungen
  • Software
  • Engineering
  • Logistik
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen