N.L. Chrestensen Erfurter Samen- und Pflanzenzucht GmbH

Verbergen

Im damaligen preußisch-deutschen Zentrum für die Blumen- und Gemüsesamenzucht gründete der dänische Gärtnergehilfe Niels Lund Chrestensen 1867 an traditionsreicher Stelle in Erfurt seinen Samen- und Pflanzenzuchtbetrieb. Das Unternehmen entwickelte sich rasch zu einem leistungsfähigen und innovativen Zucht- und Handelsbetrieb mit weltweiten Aktivitäten. So wurde das Unternehmen anlässlich der großen Weltausstellung in Chicago 1893 mit der Kolumbus-Medaille für neuartige Züchtungen und Angebotsformen gewürdigt, in deren Folge sich weitere ca. 1000 nationale und internationale Auszeichnungen anschlossen. 1999, 2001, 2003 wurde das Unternehmen zu den Bundesgartenschauen in Magdeburg, Potsdam und Rostock mit einer „Großen Goldmedaille des Zentralverbandes Gartenbau„ ausgezeichnet. Außerdem erhielten wir für unser Engagement auf der IGA 2003 in Rostock den Ehrenpreis in Gold für die hervorragende Leistung im Bereich „Frühjahrsblüher-Sommerblüher„ im Freilandwettbewerb für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Niels Lund Chrestensen war 1908 auch Mitbegründer des heute weltumspannenden Fleurop-Dienstes.
Das erste in Erfurt funktionierende „Bellsche Telephon„ wurde ebenfalls durch den Firmengründer installiert. Die Fa. Niels Lund Chrestensen KG war seit 1930 in bedeutendem Umfang an der Entwicklung der Hybridzüchtung beteiligt. Aktivitäten mit modernen Zuchtmethoden setzen sich in den heutigen Tagen mit In-Vitro-Zuchtverfahren fort. 1972 erfolgte die Verstaatlichung und nach der politischen Wende 1990 eine erfolgreiche Reprivatisierung. Nach Modernisierung und wirtschaftlicher Umgestaltung hat sich das Unternehmen wieder erfolgreich im grünem Markt etabliert. Die heutige Betriebsstruktur umfasst: - Eine Tochtergesellschaft mit der Aufgabenstellung der Neu- und Erhaltungszüchtung sowie der Eliteproduktion von gartenbaulichem Saat- und Pflanzgut - weltweite Saatgutproduktion mit jährlich 2.600 ha Anbaufläche - zukunftsorientiertes Lager- und Logistikzentrum - Export und Vertrieb weltweit - Großhandel Deutschland mit bundesweit über 4.500 Kunden und dem spezialisierten Profigartenbaugeschäft - Einzel- und Versandhandel mit jährlich über 250.000 Endverbraucherkatalogen und im effektiven Internethandel mit dem dazugehörigen Call- Center - Das Unternehmen ist in allen wirtschaftlichen Bereichen bis hin zu ökologischem Anbau nach EU-Verordnungen zertifiziert. - jährlich erscheinen mehrere umfangreiche Kataloge in verschiedenen Sprachen - Teilnahme an nationalen und internationalen Messen - Es werden jährlich ca. 30 Lehrlinge und Praktikanten in den Bereichen Gartenbau, Kaufmann und Floristik ausgebildet.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Nahrung, Genuss, Getränke
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen