Nestro Lufttechnik GmbH

Verbergen

NESTRO stellt Absaug- und Filteranlagen für das holzverarbeitende Handwerk und die Industrie her. Produkte und Dienstleistungen zielen auf eine Verbesserung der Arbeitssituation und der Lebensqualität durch die Reduktion von Schadstoffen in der Luft. Eine eigens entwickelte Strohverbrennungsanlage wird in Serie hergestellt. Die Vermarktung läuft bei großer Nachfrage auf Hochtouren.

Seinen Kunden bietet das Unternehmen einen 24-Stunden-Service für auftretende Reparatur- und Serviceleistungen an. Der NESTRO-Lieferservice verfügt über eine eigene moderne Fahrzeugflotte. Die schnellstmögliche Lieferung von Anlagen oder größeren Ersatzteilen erfolgt weltweit unabhängig von externen Transportkapazitäten. Zum Kern der Unternehmensphilosophie gehört die ausschließliche Beschäftigung von Fachkräften und die ständige Weiterbildung der Mitarbeiter. Zudem überprüfen unabhängige Marktforscher alle zwei Jahre die NESTRO-Leistungen direkt beim Kunden. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen unmittelbar in die Steuerung der Unternehmensprozesse ein. Regelmäßig nimmt NESTRO an einschlägigen Fachmessen der verschiedenen Branchen teil und stellt sich den Problemen und Anliegen seiner Kunden und Interessenten.

Darüber hinaus engagiert sich NESTRO vielfach bei gemeinnützigen Aufgaben. So gehört z. B. die Unterstützung des örtlichen Dorfvereines bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen seit Jahren zum festen Programm. Private Hilfsaktionen für ein Kinderheim in Rumänien wurden ebenfalls erfolgreich durchgeführt. Der Christlichen-Nachsorge-Wohngemein­schaft für Suchtkranke stellt NESTRO Praktikumsplätze zur Wiedereingliederung zur Verfügung. Die freiwilligen Feuerwehren und Kindergärten der Region und der Denkmalschutz der Kommune werden durch Geldspenden unterstützt. Obendrein wirkt NESTRO aktiv im Projekt „Jugend bleibt in Thüringen e. V.“ mit, beteiligt sich an der Restaurierung der Schkölener Wasserburg und engagiert sich bei der Erweiterung eines Burgvereins. Im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ 2008 wurde das Unternehmen, das heute über 200 Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigt, als Preisträger ausgezeichnet. Doch bis dahin war es ein langer Weg: Angefangen hat alles 1977, als Paulus Nettelnstroth an seinem 29. Geburtstag die Firma gründete. Im Jahr darauf wurde der erste Verkäufer eingestellt, der auch heute noch für NESTRO tätig ist. 1979 kaufte man eine alte Schokoladenfabrik, die vom Vorbesitzer Hals über Kopf verlassen wurde, so dass nach Firmenangaben „Ratten und Mäuse genug Zeit hatten, sich über Schokoweihnachtsmänner und osterhasen herzumachen. Die Halle sah aus wie ‚Kraut und Rüben’“.

Nach mehreren Erweiterungen und Umzügen eroberte NESTRO ab 1990 den Osten Deutschlands. 1992 wurde das heutige Firmengelände in Schkölen OT Hainchen (Thüringen) bezogen. Es folgten Niederlassungen in Polen, Ungarn, der Ukraine und Rumänien, sowie Vertriebsbüros in Spanien, Frankreich, Litauen, Russland und Weißrussland. Der Stammsitz wurde ausgebaut, mehrere Tochtergesellschaften gegründet und ein langjähriger Wettbewerber aus Österreich mit ins Boot geholt. Als neuesten Erfolg verzeichnet NESTRO einen Kooperationsvertrag mit dem größten Maschinenhändler der USA, somit ist NESTRO nun weltweit aufgestellt.

Im Dezember 2007 wurde das 30jährige Firmenjubiläum mit 500 Gästen von nah und fern gefeiert. Im Rahmen dieser Gala wurde der Platz, auf dem sich das Firmengelände der NESTRO befindet, in „Paulus-Nettelnstroth-Platz“ umbenannt.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
    Einstellungen




    Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

    Schließen