OHST Medizintechnik AG

Verbergen

Die OHST Medizintechnik AG gehört europaweit zu den führenden unabhängigen Zulieferern von Gelenkimplantatsystemen und den dazugehörigen Instrumenten. Das Unternehmen bietet neben einer Reihe von so genannten OEM-Produkten in erster Linie Entwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen an.

Das Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung von Neuprodukten über den Prototypenbau bis hin zur Serienfertigung mit steriler Verpackung im Kundendesign. Konkrete Lösungsvorschläge zur Umsetzung von Produktinnovationen und zur Weiterentwicklung bestehender Systeme können kurzfristig unterbreitet werden.

Im Rapid-Prototyping-Verfahren können Muster erstellt werden, die als Designmuster dienen oder direkt als Grundlage für die Weiterverarbeitung zu Erstserienkomponenten Verwendung finden. Die Serienfertigung erfolgt mit modernsten Maschinen und Technologien. Das ermöglicht eine kostengünstige und dennoch flexible Fertigung. Die Entwicklung neuer Produkte und die Weiterentwicklung bestehender Implantatsysteme wird als eine der grundlegenden Aufgaben verstanden. Neueste Erkenntnisse und Anforderungen der Medizin fließen dabei ebenso ein wie Weiterentwicklungen im Bereich der Materialien und Prozesse.

Innerhalb des Entwicklungsprozesses steht die Minimierung des Risikos für den Patienten im Vordergrund. Nur sichere Implantate und Instrumentarien sichern erstklassige Ergebnisse während und nach der Operation sowie im anschließenden Rehabilitierungsprozess.

Die Verfeinerung von Operationstechniken bietet die Möglichkeit, das Trauma für den Patienten zu reduzieren und somit den Genesungsprozess zu beschleunigen. OHST bietet seinen Kunden das komplette Projektmanagement für die Entwicklung neuer Implantatsysteme und die Optimierung bestehender Systeme an.

Dieser Service reicht von der Konstruktion und Zeichnungserstellung bis zur detaillierten Ausarbeitung von Produktakten als Voraussetzung für die Erklärung der Konformität gegenüber den gesetzlichen Normen. Die Durchführung von Machbarkeitsstudien ist ebenfalls Bestandteil der Angebotspalette. Bereits 1995 erfolgte die Zertifizierung nach ISO durch die Med/Cert GmbH in Hamburg; seit 2006 nach ISO 13485:2003. Somit war die Firma OHST unter den ersten, die eine solche Zertifizierung erlangten und den Anspruch an die Qualität der eigenen Produkte und Dienstleistungen deutlich machte.

Der 1998 zur Aktiengesellschaft gewandelte Spezialist für Endoprothetik ist bei einer Eigenkapitalquote von 50 Prozent nach wie vor in Familienbesitz. Bereits 2004 mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet, wurde der OHST Medizintechnik AG im Herbst 2007 die Ehrenplakette der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Im Jahr 2008 errang die OHST Medizintechnik AG die Auszeichnung als Premier-Finalist im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
    Einstellungen




    Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

    Schließen