Sachsenküchen Hans-Joachim Ebert GmbH

Verbergen

Seit nunmehr 100 Jahren steht der Name SACHSENKÜCHEN für hochwertige und lebensnahe Küchenmöbel.
1992 übernahm Hans-Joachim Ebert die Unternehmensführung und erzielt seitdem stets positive Ergebnisse. 16 000 hochwertige Küchen werden jährlich produziert und ausgeliefert. Nur 30 Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt, inmitten der reizvollen Natur des Osterzgebirges, liegt im Tal der roten Weißeritz die Gemeinde Obercarsdorf. Hier hat die SACHSENKÜCHEN Hans-Joachim Ebert GmbH ihren Firmensitz.
Am neuen Standort setzt sie die alte Unternehmenstradition in der Möbelproduktion fort, die 1908 begann und vor allem in den 30er Jahren eine gewaltige Entwicklung erlebte. Nach dem Zweiten Weltkrieg überstand das Unternehmen Höhen und Tiefen. Mit hoher Fertigungsqualität, qualifizierten Mitarbeitern und einem effektiven Kosten-Preisgefüge wurde es in den Folgejahren zu einem leistungsstarken und zuverlässigen Partner, erwarb zunehmend Marktanteile – und die auch auf internationalem Parkett.
1992 kauften die heutigen Gesellschafter den Betrieb von der Treuhandanstalt und begannen mit dem Neuaufbau. Doch es zeigte sich sehr bald, dass die vorhandenen Standortbedingungen nicht ausreichten, um im härter werdenden Wettbewerb bestehen zu können. Deshalb wurde 1994 beschlossen, auf dem Gelände einen Neubau zu errichten und die Weichen für die nächsten Jahre zu stellen. Von 1995 bis 1997 dauerte die Bauphase; 1998 erfolgte die Inbetriebnahme der modernen und untereinander abgestimmten Fertigungsanlagen, die höchste Bearbeitungsqualität und optimale Flexibilität im Fertigungsprozess sicherten. Gleichzeitig erhielten die Mitarbeiter dem Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz optimal entsprechende Arbeits- und Lebensbedingungen.
Der technische Fortschritt und die Motivation der Mitarbeiter fügten sich zu einer soliden Basis, um die Umsätze zu steigern, die vorhandenen Arbeits- und Ausbildungsplätze langfristig zu sichern und das Unternehmen für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen. 36 Auszubildende wurden im Laufe der Jahre übernommen. Jährliche Investitionen in Millionenhöhe sorgen für technologischen Höchststand und den Ruf, eine der modernsten Fabriken von hochwertigen Einbau-Küchenmöbeln in Europa zu sein. Geschicktes Marketing vom Design bis zur Hausmesse sichert die Kundennachfrage.
In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Handelspartnern und Kunden wirkt das gesamte Mitarbeiterteam bis zur Gegenwart stets an der Weiterentwicklung der Produkte sowie an der Verbesserung der Qualitätsstandards und des Kundenservice aktiv mit. 1999 wurde die SACHSENKÜCHEN Hans-Joachim Ebert GmbH mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Das bedeutete damals Anerkennung für die zurückliegenden Leistungen und war zugleich Verpflichtung für die Zukunft. Seit der Auszeichnung hat das Unternehmen Umsatz und Beschäftigung erneut stark erhöht, Auslandsmärkte wurden erobert.
Im Herbst 2007 durfte sich das Traditionsunternehmen über die Ehrung als "Premier-Finalist" und im Herbst 2010 über die Auszeichnung als "Premier" im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ freuen.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
    Einstellungen




    Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

    Schließen