Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth GmbH

Verbergen

Seit der Gründung 1993 hat sich die Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth GmbH (SLF) zu einem renommierten Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Herstellung von Wälzlagern und Werkzeugmaschinenspindeln entwickelt. Das Unternehmen beliefert über 1 000 Kunden in mehr als 40 Ländern der Welt in den unterschiedlichsten Branchen, wie Werkzeug- und Textilmaschinenbau, Schienenfahrzeugbau, Automobilzulieferer u.v.a.m.

Das sächsische Unternehmen setzt damit die Tradition eines seit 1943 bestehenden Industriestandortes fort. „Qualität plus Liefertreue verbunden mit Flexibilität und Kundennähe und dies zu einem moderaten Preis und vor allem MADE IN GERMANY“ heißt die erfolgreiche Firmenphilosophie. Zum Produktionsprogramm zählen Wälzlager, dabei ab 2008 bis zu einem Außendurchmesser von 1 600 mm, in den Produktgruppen Spindel- und Hochgeschwindigkeitslager (beide auch abgedichtet), Zylinderrollenlager (ein- und zweireihig, vollrollig), Pendelrollenlager, Axialrillen- und rollenlager, Schräg-, Rillen-, Pendelkugel- sowie Sonderlager und die Produktgruppe Werkzeugmaschinenspindeln, wie Motor­spindeln, riemengetriebene Spindeln, Sonderspindeln für die verschiedensten Anwendungen (Drehen, Fräsen, Schleifen, Bohren).

Die Wälzlager werden zudem in den verschiedensten Modifikationen, ­z.B. auch stromisoliert oder mit keramischen Wälzkörpern oder mit anderen Materialien wie Cronidur, hergestellt. Bei den Spindeln erhalten die Kunden den Service der Reparatur der Spindeln einschließlich der Reparatur von Fremdfabrikaten.

Die SLF ist selbstverständlich nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und als Q1-Lieferant der Deutschen Bahn freigegebener Lieferant. Das Unternehmen konnte 2011 einen Umsatz von 55,9 Mio. Euro realisieren. Für 2012 sind ca. 58 Mio. Euro geplant. Es beschäftigt gegenwärtig 390 festangestellte Mitarbeiter, darunter 27 Auszubildende. Die Ausbildung wird auch die kommenden Jahre kontinuierlich fortgesetzt.

Um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu erhöhen, setzt die Firma auf die Innovation der eigenen Mitarbeiter, aber auch auf die Steigerung der Produktivität. Im Zeitraum von 1996 bis 1999 wurde die gesamte Produktion durch Investitionen von etwa 14 Mio. Euro neu organisiert und auf wenige Gebäude konzentriert.

Im Jahr 2008 wurde eine 4 000 m² großen Produktionshalle mit angegliedertem Bürogebäude in Betrieb genommen. Die auf Grund der Produktionserweiterung notwendig gewordene Maßnahme hatte incl. neuer Maschinen und Anlagen ein Investitionsvolumen von ca. 18 Mio. Euro. Realisierungszeitraum war von 2007 bis 2009. Für 2012/2013 sind Investitionen in Höhe von ca. 12 Mio. Euro geplant ( u.a. Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen im Maschinenpark, Ausbau und Erweiterung der Produktionsfläche für den Bereich Spindelbau)

1999 wurde die SLF mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ geehrt, 2004 mit dem „Premier“ und 2006 sogar mit der „Premier-Ehrenplakette“ ausgezeichnet. Kriterien für die Auszeichnungen waren u. a. die wirtschaftliche Entwicklung einschließlich geschaffener Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie das Engagement der SLF in der Region.

So ist das Unternehmen z. B. Mitglied im Werdauer Wirtschaftskreis und unterstützt die Gemeinde Fraureuth, Verbände und Vereine der Region, aber auch Einrichtungen der Stadt Werdau durch finanzielle Zuwendungen. Dieses Engagement soll auch in Zukunft fester Bestandteil der Unternehmenspolitik bleiben.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Antriebstechnik
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen