Stadt Preußisch Oldendorf

Verbergen

Die Stadt Preußisch Oldendorf entstand in den jetzigen Grenzen im Jahre 1973 (Gebietsreform) aus ehemals 10 selbständigen Gemeinden. Preußisch Oldendorf selbst wurde urkundlich zum ersten Male im Jahre 969 erwähnt, 1719 wurden die Stadtrechte verliehen.

Die Stadt ist ein ideales und beliebtes Urlaubsziel am Wiehengebirge im Bereich eines Naturparkes rund um den Limberg mit restaurierter Burgruine aus dem 13. Jahrhundert. Ein umfangreiches Waldgebiet mit vielen gepflegten Wanderwegen ist vorhanden. Jährlich werden rund 135.000 Gästeübernachtungen registriert. Preußisch Oldendorf steht für Gesundheit, Urlaub & Natur.

In ihren "Mauern" beherbergt die Stadt Preußisch Oldendorf gleich drei staatlich anerkannte Kurorte, und zwar das Heilbad Bad Holzhausen und die Luftkurorte Preußisch Oldendorf und Börninghausen mit rd. 1000 Gästebetten.

Neben dem Tourismus im südlichen Bereich der Stadt haben auch Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie große Bedeutung, insbesondere im Nordbereich der Stadt. So wurde vor Jahren in mehreren Bauabschnitten im Stadtteil Getmold ein Industriehafen angelegt. Mit der Ausweisung von ca. 60 ha Industriegelände hat sich der Hafen zum größten Industriehafen zwischen Minden und Osnabrück entwickelt.

Bedingt durch die räumliche Ausdehnung der Stadt ist es möglich, daß die "weiße" und "schwarze" Industrie nebeneinander existieren können, ohne sich im geringsten gegenseitig zu stören. So prägen Tourismus, Landwirtschaft, Industrie und Gewerbe das Gesicht der Stadt Preußisch Oldendorf.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
  • Öffentliche Einrichtungen und Kammern
Einstellungen




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen