WeberHaus GmbH & Co. KG

Verbergen

Mit Innovationen die Zukunft leben – dafür sorgt Fertigbauspezialist WeberHaus seit über 50 Jahren
Als einer der führenden Fertighaushersteller in Deutschland erfüllt WeberHaus seit mehr als 50 Jahren den Traum vom Eigenheim. Unter dem Leitsatz „Die Zukunft leben“ reicht das Spektrum des Familienunternehmens vom frei geplanten Architektenhaus bis hin zur flexiblen Baureihe. Dabei hat WeberHaus stets die Natur zum Vorbild und kombiniert sie mit traditioneller Handwerkskunst und innovativen Ideen. Mit seiner nachhaltigen und ökologischen Bauweise gilt WeberHaus als Branchenvorreiter in Sachen Energieeffizienz. Der neueste Coup ist WeberHaus PlusEnergie, ein Haus, das mehr Energie gewinnt, als es selbst verbraucht und mit einem intelligenten Energiemanager für das Stromnetz der Zukunft gerüstet ist.

1960 legte Hans Weber als 24-jähriger Zimmerermeister mit 800 Mark Startkapital in Rheinau-Linx den Grundstein für das, was WeberHaus heute darstellt: Ein renommiertes Vorzeigeunternehmen mit derzeit über 1000 Mitarbeitern, das bis heute über 32.000 Bauherren zum individuellen Eigenheim verholfen hat. 2012 erwirtschaftete der Fertighaus-Pionier einen Umsatz von 184 Millionen Euro.

Innovationen als Markenzeichen
Mit Gespür für zukunftsrelevante Aspekte hat Impulsgeber Hans Weber seine Ansprüche an modernes und nachhaltiges Bauen von Beginn an immer wieder und konsequent weiterentwickelt. Bereits in den ersten fünf Jahren fertigte er in seiner alten Zimmererwerkstatt 38 Häuser. Um zu expandieren erwarb der Jungunternehmer 1963 ein Teilgrundstück auf dem Gelände des jetzigen Standortes sowie eine alte Holzhalle. Nachdem er sich 1970 entschloss, nur noch Fertighäuser zu bauen, errichtete er neue Produktions- sowie Verwaltungsgebäude und nahm bereits zwei Jahre später die ersten Anlagen für eine maschinelle Produktion in Betrieb. So überschritt WeberHaus 1978 die magische Grenze von 100 Millionen DM Umsatz und baute im nordrhein-westfälischen Wenden-Hünsborn ein zweites Werk. In den 1980er-Jahren überraschte Hans Weber Kunden und Branche mit vermehrten Serviceleistungen und Innovationen: In Linx eröffnete WeberHaus das erste Bauherrenzentrum und mit der ersten vorgefertigten Luxusvilla „Diamant“ schaffte das Unternehmen einen Meilenstein, der zeigte, dass der Fertighausbauweise keine Grenzen gesetzt waren.

Energieeffizienz wird zum Kernthema 
Bereits in den 1980er Jahren war WeberHaus klar, worauf es beim Hausbau der Zukunft ankommt: auf energiesparende, ökologische und nachhaltige Konzepte. Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut entwickelte das Unternehmen wegweisende Ideen: 1991 baute WeberHaus als erster Haushersteller ausschließlich Niedrigenergiehäuser. Bereits sechs Jahre später wurde das Forschungsprojekt „Övolution“ präsentiert. Das erste Null-Heizenergie-Haus des Unternehmens erzeugte die Wärme für Heizung und Warmwasser ausschließlich mit solaren Anlagen. Im Jahr 2000 folgte das erste Passivhaus, das noch heute in der World of Living zu besichtigen ist. Wieder sechs Jahre später konzipierte WeberHaus die ökologische und hervorragend dämmende Außenwand „ÖvoNatur“ und schaffte damit die Voraussetzung, um als erster Haushersteller ein serienfähiges PlusEnergie-Konzept anbieten zu können: Häuser, die mehr Energie gewinnen, als sie selbst verbrauchen. Aktuell präsentiert WeberHaus sein neuestes Haus in der FertighausWelt in Wuppertal: Das resourcenschonende generation5.0-Einfamilienhaus ist ein echter Energiegewinner – eine intelligente Haussteuerung mit Energiemanager ist das Herzstück der Haustechnik, die sogar Wetterdaten vorausschauend verarbeiten kann. So werden die Energieverbraucher clever bei Bedarf und Verfügbarkeit eingesetzt, was für ein Plus an Effizienz sorgt. Ausgezeichnete ArbeitZahlreiche Zertifikate, Gütesiegel und Auszeichnungen zeugen von den herausragenden Leistungen des Fertigbau-Vorreiters. Beispielsweise bekam WeberHaus 1991 vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft den Denkerpreis für vorbildliches Betriebliches Vorschlagswesen verliehen. Nach dem Euro-Solarpreis (1996) für den konsequenten Einsatz von erneuerbaren Energien und dem Umweltpreis „Goldener Helios“ der EnergieEffizienz-Agentur Rhein-Neckar erhielt WeberHaus 2012 von der Standortinitiative „Deutschland-Land der Ideen“ die Auszeichnung „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ für das intelligente PlusEnergie-Konzept generation5.0 verliehen.

Mehr-Generationen-Unternehmen sozial und regional engagiert
Dass WeberHaus ein Familienunternehmen ist – geprägt durch Firmengründer Hans Weber – spürt man auch heute in der zweiten Generation, in der Tochter Heidi Weber-Mühleck die Geschäfte leitet. Beide legen Wert auf langfristige Beziehungen und verzichten auf kurzfristigen Profit. Ein respektvoller und fairer Umgang mit den Mitarbeitern, den WeberHaus Kunden als auch den Menschen im gesellschaftlichen Umfeld ist ihnen wichtig. So sind mehr als die Hälfte (52 Prozent) aller WeberHaus Angestellten bereits zehn Jahre und länger im Unternehmen tätig. Auch für die Heimatregion um Rheinau-Linx fühlt sich das Unternehmen seit jeher verpflichtet: Soziale, kulturelle und sportliche Projekte erfahren regelmäßig finanzielle Unterstützung wie beispielsweise der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg.Die „World of Living“ ist ebenfalls ein Gewinn für den badischen Unternehmensstandort. Mit dem ersten europäische Infotainmentpark rund ums Eigenheim erfüllte sich Hans Weber im Jahr 2000 einen Traum. Jährlich kommen ca. 60.000 Besucher in die Region, um sich auf unterhaltsame Weise über modernes Bauen und Wohnen zu informieren oder die dortigen Veranstaltungen zu besuchen.

Sitz des Unternehmens

Kategorien

Branche
    Einstellungen




    Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

    Schließen