Vaihinger Realschule und die Fessler Mühle besiegeln Bildungspartnerschaft



Die Vaihinger Ferdinand-Steinbeis Realschule hat am Montag eine Bildungspartnerschaft mit der Fessler Mühle abgeschlossen. Das Unternehmen arbeitet bereits seit einem Jahrzehnt eng mit der Schule zusammen. Es hat eine über 600-jährige (!) Geschichte, bildet in 12 Berufen aus und ist Preisträger des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes".

Sersheims Bürgermeister Jürgen Scholz, Vaihingens Oberbürgermeister Gerd Maisch, Schulrätin Cornelia Packmor und IHK-Vertretein Juliane Lechner waren dabei, als die Unternehmer Wolfgang und Nadine Fessler und Rektor Olaf Büscher ihre Partnerschaft besiegelten. "Heute ist ein historischer Tag, denn heute wird hier in der Ferdinand-Steinbeis-Realschule sozusagen eine wilde Ehe beendet", sagte Wolfgang Fessler.

Hunderte von Schülern hatten über die Jahre hinweg bereits die Chance genutzt, Einblicke in den Sersheimer Betrieb zu gewinnen. Rektor Büscher hofft, dass seine Schüler in Zukunft besonders von den vielfältigen beruflichen Perspektiven der Fessler Mühle profitieren können. Schulrätin Cornelia Packmor hob hervor, dass in der Mühle mit dem Fokus auf Ernährung, Bewegung und Kultur ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt werde. Die Bönnigheimer Zeitung berichtete ausführlich.




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen