Eiszeit auf der Donau



Eisiges Vergnügen im Jahr 1929: Kaum war der Fluss zugefroren, nutzten die Ingolstädter wagemutig die Gelegenheit zur Donauüberquerung ohne Brücke.
Dynamit gegen das Hochwasser:

Sprengungen sollten dem Eis den ungefährlichen Abtrieb ermöglichen. Im Hintergrund die alte Donaubrücke, die 1945 zerstört wurde.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen