Die Marburger Tapetenfabrik präsentiert umweltfreundliche Vliestapeten



Die Herstellung moderner, umweltfreundlicher Vliestapeten ist überaus aufwendig. Das ist zurückzuführen auf die Oberflächengestaltung durch wässrige Schäume, die sorgfältig ausgewählten und getesteten Materialien, den Druck und die langen Trocknungsphasen. Gefordert ist eine kontinuierliche Entwicklung, ein Streben nach technischen Neuerungen, für die das heute in der fünften Generation arbeitende Familienunternehmen bekannt ist. Nicht von ungefähr gilt die Marburger Tapetenfabrik als Innovationsführer der Branche.

Die Themen Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit beschäftigen uns über die Grenzen hinaus. Dieter Langer, Chefdesigner der Marburger Tapetenfabrik, hat zu diesem Thema eine interessante Haltung und empfiehlt, den ganz persönlichen Zusatznutzen zu bedenken. Sein Beispiel ist Wasser, das man nicht unbedacht laufen lassen sollte. Der persönliche Nutzen wird spätestens mit der nächsten Wasserabrechnung sichtbar.
Für Dieter Langer ist der Zusatznutzen umweltfreundlicher Tapeten zunächst einmal die Wahl der Farben. Wässrige Farben, so der Kreative, der sich seit über 30 Jahren mit Tapetendesign beschäftigt, zeichnen sich durch ihre delikate Farbigkeit aus. Für ihn sind es die schöneren Farben, differenzierter, nuancenreicher. Selbst die metallischen Farben sind sanft und wirken gedämpft leise.

Nachhaltigkeit ist ein Teil des Leitbildes der Marburger Tapetenfabrik. Seit 1991 werden alle Tapeten nach RAL-GZ-479 produziert. Die RAL-Kriterien wurden unter Führung der Marburger Tapetenfabrik beim Verband der Deutschen Tapetenindustrie entwickelt. So sorgt die thermische Nachverbrennung für saubere, nahezu rückstandsfreie Abgase. Geheizt wird in der Marburger Tapetenfabrik im mittelhessischen Kirchhain seit 1998 mit Abwärme (Kreislaufwirtschaft). Und für die Entsorgung der Abfälle werden externe Spezialfirmen eingesetzt. Die Marburger Tapetenfabrik ist seit 1990 nach DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) zertifiziert. In jährlichen externen Pflichtaudits wird geprüft, ob das Unternehmen die Zertifizierung behalten darf.

Neue Kollektionen der Marburger Tapetenfabrik, die mit wässrigen Schäumen und Farben ohne PVC und Weichmacher hergestellt werden, sind u.a. Identity, Villanova und The Studio Collection. Weitere Vliestapeten aus den Patent Dekor Kollektionen werden im Herbst 2012 vorgestellt.

Weitere Informationen:
Erika Hellmuth Public Relations
Kleine Reichenstrasse 1
20457 Hamburg

040/220 66 65
info@erikahellmuth-pr.de
http://www.erikahellmuth-pr.de



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen