Die richtigen Worte



Leserbrief in DIE WELT am 26.09.2012

Zu: "Zu was er hätte sagen sollen" vom 21.September
Mitt Rommey hätte sagen müssen: Wir werden alles tun, damit es für alle Bevölkerungsschichten unserer Gesellschaft wieder Perspektiven gibt, damit sich unabhängig vom staatlicher Fürsorge und Bevormundung werden. Wir werden einen Weg gehen, der dazu führt, dass die Bürger unseres Landes wieder in die Lage versetzt werden, ihre Bedürfnisse und Interessen selbst wahrzunehmen. Wir werden für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen sorgen, indem wir ihnen keine unnötigen Lasten aufbürden. Wir sind zu der Einsicht gelangt, dass ein überbordender Wohlfahrtsstaat am Ende immer weniger leisten kann und es daher besser ist, den Menschen die Alternative zu bieten, ihren Lebensunterhalt durch eigene Erwerbstätigkeit zu bestreiten. Wir wissen, dass in unserem Land Menschen auch in wirklicher Not leben, Kranke, Arme, denen Hilfe und Solidarität gebührt. Ihnen werden wir helfen. Aber wer sich selbst helfen kann, wird und muss sich künftig um sein eigenes Wohl kümmern. Euer Mitt Rommey
Uwe Timm, Neu Wulmstorf



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen