So meistern Sie Ihren ersten Messeauftritt


Zahlreiche Unternehmen des Mittelstands suchen immer häufiger den Weg auf Messen, um neue Kunden zu gewinnen. Insbesondere der erste Messeauftritt fällt dabei aber schwer, zumal man nicht weiß, wie ein professioneller Stand überhaupt aussieht. Feststeht: Wer einen Messeauftritt plant, muss mit hohen einmaligen Investitionen für Werbung am Stand rechnen.

Aufmerksamkeit auf den Stand lenken



Diese Investitionen sind notwendig, damit das Unternehmen auf der Messe professionell präsentiert werden kann, und man nicht gegenüber der Konkurrenz abfällt. Das Erscheinungsbild des Messestandes ist dabei ein entscheidender Faktor, denn nur wenn dieser eine ansprechende Optik hat, werden die Kunden auch auf Sie zukommen. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Messe auch dazu dienen kann, Kontakte mit ihren bisherigen Kunden zu pflegen. Damit diese auf Ihren Stand aufmerksam werden, sollten Sie diesen in Ihrem Corporate Design gestalten. Das heißt, dass Firmenname und -logo deutlich aus der Ferne sichtbar sind und dass die Farben des Logos sowie eventuelle Maskottchen auch im sonstigen Design des Messestandes auftauchen. Bei der Gestaltung des Standes können zum Beispiel Aufsteller, Schaukästen oder auch Vitrinen helfen, welche Sie bei Aldisplays (Köln) per Internet ordern können.

Hilfsmittel für die professionelle Standgestaltung



Die genannten Hilfsmittel von Aldisplays (Köln) helfen Ihnen dabei, die Aufmerksamkeit der Laufkundschaft auf sich zu ziehen, Firmenbroschüren zum Mitnehmen professionell bereitzuhalten und über Ihre Angebote oder Dienstleistungen zu informieren. Sollten Sie etwa aus dem produzierenden Gewerbe kommen, können Sie Beispiele aus Ihrer Produktion in Vitrinen präsentieren. Diese schützen empfindliche und wertvolle Erzeugnisse zudem vor Diebstahl oder Beschädigung. In Prospektständern halten Sie dann Kataloge bereit, welche die einzelnen Produkte im Detail auflisten, und welche gleichzeitig als Möglichkeit für eine Bestellung dienen. Sollten Sie hingegen Dienstleister sein, so können Sie Ihre wichtigsten Leistungen in Schaukästen anwerben, welche im Übrigen sogar beleuchtet sein können. Ein sogenannter Kundenstopper sorgt dabei jederzeit vor Ihrem Stand dafür, dass vorbeilaufende Messebesucher auf Sie aufmerksam werden. Selbstverständlich sollten Sie zudem dafür sorgen, dass sich Ihre Kunden und Geschäftspartner an Ihrem Stand wohlfühlen. Aus wenig Platz können Sie hier viel machen, indem Sie den Stand mithilfe einer Trennwand unterteilen. Hinter jener können Sie dann einen Tisch und Stühle platzieren, um dort vielleicht schon das nächste Geschäft abzuschließen, oder um ein nettes Pläuschchen mit Ihrem besten Kunden zu halten. Wenn möglich, sollten Sie Ihren Gesprächspartnern zumindest einen Kaffee oder ein Glas Wasser anbieten können. Ihre Kunden werden sich über einen solchen Service sicher freuen und Ihr Unternehmen in positiver Erinnerung behalten!



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen