Atomangst und Realität



Leserbrief in DIE WELT v. 18.10.2012. Hier der ungekürzte Text, schon um Missverständnisse zu vermeiden
U.T.

Nein, ich bin durchaus kein Atomfreund, aber die von den GRÜNEN (auch der SPD), den Umweltverbänden geschürte und politisch genutzte "Atomangst" steht in keiner Realition zur Realität. Für den überstürzten Ausstieg aus der Energie in Deutschland gab es keinen plausiblen Grund. Es werden in den nächsten Jahrzehnten Millionen Menschen in Deutschland an Krebs sterben, auch an anderen Krankheiten, Zehntausende Menschen verlieren ihr Leben im Straßenverkehr, nur Atomtote wird es nicht geben. Die es selbst nach dem Reaktorunglück von Fukushima nicht gab, so schlimm dieses Unglück auch war.
Die Realität wird bei den Grünen, der SPD, den immer dubioser werdenden Umweltfreunden ausgeblendet, weil sie mit der Atomangst und auch mit einem sogenannten Klimawandel eine politische Vermarktung betreiben und daher auch jedwede Diskussion über die tatsächlichen Fakten ignorieren.
Die Deutschen pflegen ein gestörtes Verhältnis zur Physik, und daher nehmen sie nicht wahr, dass Kernphysiker hinsichtlich der Nutzung der Kernenergie und auch der Entstrahlung vom atomaren Abfall keineswegs untätig geblieben sind.

Es gibt weltweit 437 Kernkraftwerke, 52 befinden sich noch im Bau, aber man ist auch auf einen erhöhten Sicherheitsstandard bedacht.

Selbst wenn sich bis zum Jahre 2050 der Strombedarf weitgehend mit etwa 50 Prozent alternativer Technologien abdecken lässt, bleiben Wasserkraftwerke, Erdgas und Kohlekraftwerke zwingend notwendig.
Aber auch an dieser Tatsache mogeln sich die Grünen vorbei, sie wollen den Betrieb von fossilen Kraftwerken verhindern, d.h. sie leben in einer scheinökologischen Welt, in der jeder technische Fortschritt ein Übel darstellt, das es zu verhindern gilt.

Scheint so, dass Deutschland sich als Industrienation aufgibt, zum Agrarland wird.


Uwe Timm

Mein Buch zum Thema: Gegen das Geschäft mit dem Klimawandel.
http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/veroeffentlichung/uwe-timm-gegen-das-geschaeft-mit-dem-klimawandel



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen