Die Marburger Tapetenfabrik präsentiert Karim Rashid



Wenn Karim Rashid, der Popkünstler unter den international erfolgreichen Designern, eine Tapeten-kollektion entwirft, ist Aufmerksamkeit garantiert: Hier ein bisschen provokant mit Retro-Zitaten, dort organische Formen der 70er Jahre – kein Wunder, dass Karim Rashid seine Formenprache einmal „Blobismus“ nannte. Aber ebenso setzt er in seiner Kollektion für die Marburger Tapetenfabrik ruhige und geometrische, fast mathematische Muster ein. In ihr wechseln „junge“ Zitate der überschwänglichen 60er und 70er Jahre mit feiner, zeitloser Linie. Seine Dessins im Verbund mit mutigen Farben fordern zur Reaktion heraus, zum Statement im Interior Design.

Die Vielfalt der Grafik zeigt das Spektrum des Designers: Der Blick auf die legendäre Lavalampe zitiert an einer Stelle natürliche Formen wie unter dem Mikroskop, ein anderes Muster setzt auf eine geometrische Grafik, deren Seriencharakter fasziniert. Ergänzt werden sie um sich auflösende Strukturen in einem weiteren Dessin. Und schließlich findet der Designer zu zurückhaltender, fast eleganter Optik, wie für einen trendigen Salon.

Karim Rashid präsentiert die ineinander fließenden Formen in hellen, gebrochenen Farben, kontrastiert mit Schwarz. Den Blick fesseln auch die Sechseckdessins, an Bienenwaben erinnernd, mit Karim Rashids Lieblingsfarbe Rosa. Feine kreisende und verschlungene Linien lassen den Betrachter an ein Spielzeug aus den 70er Jahren denken, den Spirograph. Hier trifft Gold auf Schwarz oder Grautöne auf Weiß. Haptisch besonders erlebbar sind beflockte Vliestapeten mit 3-D-Effekten.

Seit 1879 fertigt die Marburger Tapetenfabrik Wandbeläge in höchster Qualität. Im Design, den Materialien und den Techniken immer auf der Höhe der Zeit, gilt das Unternehmen als Innovationsführer, der alljährlich über 180.000 Kilometer Tapeten in über 80 Länder exportiert.

Die Tapeten aus der Karim-Rashid-Kollektion sind moderne, leicht zu handhabende Vliestapeten. Die Kollektion umfasst sechs Hauptmotive, die teilweise im Digitaldruck und Übergröße (2,80 x 1,06 m) hergestellt werden und 54 Tapeten, Rollenmaß: 10,05 x 0,53 m. Empfohlene Verkaufspreise: € 32,95 – € 138,95 Euro.

Bezugsquellen nach Ortsname und Postleitzahl unter www.marburg.com

Die Tapeten der Marburger Tapetenfabrik gibt es als App für iPhone, iPad und iPod und auch für das Betriebssystem Android. Sie bietet die Möglichkeit, die eigenen Räume mit einem der über 1.500 Wandbeläge des Hauses virtuell zu gestalten.

Weitere Informationen und Fotos:
Erika Hellmuth Public Relations
Kleine Reichenstrasse 1
20457 Hamburg

040/220 66 65
info@erikahellmuth-pr.de
http://www.erikahellmuth-pr.de



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen