Zweites Go4EMAS-Projektmeeting in Sofia erfolgreich verlaufen



Am 6. und 7.November 2012 fand in der bulgarischen Hauptstadt Sofia das zweite internationale Projektmeeting der Go4EMAS-Partner statt. Die ZENIT-Vertreter nutzten die Gelegenheit, sich über den Fortschritt des Gesamtprojektes zu informieren und über die nordrhein-westfälischen Aktivitäten zu berichten. Im Fokus standen dabei insbesondere die Etablierung eines EMAS-Clubs sowie die Entwicklung einer neuen Methodologie samt entsprechender Software, welche die Unternehmen zu einer EMAS-Validierung begleiten soll. Letztere wird wahrscheinlich Anfang des kommenden Jahres fertiggestellt und als Basis für eine vierstufige Workshop-Reihe verwendet. Geplant ist diese ab März 2013. Das nächste Go4EMAS-Projektmeeting wird voraussichtlich in Mai 2013 stattfinden.

Hintergrund

EMAS ist ein von der EU initiiertes Umweltmanagementsystem, das die Umweltleistungsbilanz in Unternehmen systematisch erfassen und in der Folge verbessern soll. Mit Go4EMAS sollen unterstützende Maßnahmen für eine nachhaltige Vernetzung und Durchsetzung des EMAS-Labels geschaffen werden. Alle Projektteilnehmer sind gehalten, aktiv an Unternehmen aus ihrer Region heranzutreten und diese bei der Umsetzung bis hin zur Registrierung zu unterstützen.

Vor diesem Hintergrund sucht ZENIT noch Unternehmen aus NRW (insbesondere, aber nicht ausschließlich, aus der Elektroindustrie), die sich die Vorteile aus der Einführung eines Umweltmanagementsystems sichern und -unterstützt durch regionale Umweltdienstleister und ZENIT - ein EMAS-System in ihrem Unternehmen aufbauen wollen.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen