China: "Reichwerden ist glorreich"


Interessante Links:
  • http://globale-allmende.de/gesellschaft/ressourcen-der-macht/china/geschichte1
  • http://globale-allmende.de/gesellschaft/ressourcen-der-macht/china/geschichte2
  • http://globale-allmende.de/gesellschaft/ressourcen-der-macht/china/geschichte3

Insbesondere folgendes: 1978 übernahm Deng Xiaoping die Macht. Er betrieb und unterstützte graduelle Reformen in tastenden Schritten, die marktwirtschaftliche Elemente, Dezentralisierung und eine Öffnung nach außen förderten. Er vertrat die Ansicht, dass man Menschen durch materielle Leistungsanreize motivieren muss, wenn man die Wirtschaft ankurbeln will. Zitate: "Praxis ist das alleinige Kriterium der Wahrheit"; "Reichwerden ist glorreich" "Lasst einige reichwerden, damit sie anderen helfen".Innerhalb von fünf Jahren wurde die Landwirtschaft reprivatisiert, die Gewinne ländlicher Betriebe bei diesen belassen ("Kaderkapitalismus"), kleine Privatunternehmen erlaubt (mangelnde Rechtslage musste durch Beziehung wettgemacht werden), die größeren Unternehmen wurden von der Führung durch die Partei freigestellt, deren Planabgabemengen zu Fixpreisen heruntergefahren, Auslandinvestitionen graduell erlaubt. 1992 verkündete der Parteikongress die "sozialistische Marktwirtschaft" als Ziel.30 Jahre später ist dieses Ziel erreicht.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen