Lässt sich Erfolg lernen?


Etliche Ratgeberbücher versprechen den Weg zum Erfolg und auch unzählige Coachings und Workshops haben nur eines zum Ziel: nämlich Menschen erfolgreich zu machen. Die Sehnsucht nach beruflichem Erfolg und materiellem Reichtum ist groß, schließlich möchte jeder eine Scheibe vom Kuchen abhaben. Aber worin liegt das Geheimnis des Erfolgs?

Mit Büchern ans Ziel?



Die Annahme, Erfolg habe etwas mit Glück zu tun, ist weit verbreitet. Zu einem gewissen Grad spielen auch die persönlichen Umstände eine Rolle, denn die Chancen auf Wohlstand und Bildung sind in unserer Gesellschaft sicherlich nicht gerecht verteilt. Und dennoch: Glaubt man der Ratgeberindustrie, dann lässt sich Erfolg tatsächlich lernen. In zahlreichen Büchern oder auf Webseiten wie carsten-maschmeyer.de verraten erfolgreiche Menschen ihre Strategien für ein erfolgreiches Leben. Und eine Botschaft haben sie alle gemeinsam: Es braucht nicht nur eine gute Idee, um erfolgreich zu sein. Wer nach vorne kommen möchte, der muss selber aktiv werden und vor allem eines tun: Handeln. Hier liegt der Schlüssel zu beruflichem und finanziellem Erfolg.

Von erfolgreichen Menschen lernen



Wer sich selber überprüft, wird feststellen, dass in dieser doch so einfachen Botschaft viel Wahrheit liegt. Anstatt sich zu fragen, warum immer nur die anderen ganz oben mitspielen, sollte man hinterfragen, welche Chancen man selber ungenutzt hat verstreichen lassen. Denn wenn wir ehrlich sind, wissen wir, dass viele gute Ideen haben, doch dass es den meisten einfach an Energie fehlt, sie auch entsprechend umzusetzen. Wer lieber redet, anstatt zu handeln, der muss sich nicht wundern, wenn die Tatkräftigen an ihm vorbeiziehen.

Eines sollte man sich allerdings bewusst machen: Nicht jeder erfolgreiche Mensch taugt zum Vorbild. Manche Erfolgsgeschichten hängen einfach mit den persönlichen Umständen zusammen. Wenn man so will, haben sie auch etwas mit Glück zu tun und lassen sich so nicht wiederholen. So ist beispielsweise die gigantische Erfolgsgeschichte eines Bill Gates vor allem der Tatsache geschuldet, dass er zu einer Zeit, als es noch lange nicht selbstverständlich war, Zugang zu Computern zu haben, seine wichtigsten Erfahrungen mit der Technologie machen konnte - und seine Mutter zugleich mit einem der Vorstandschefs von IBM bekannt war. Eine derartige Biografie lässt sich nur schwer wiederholen. Aus diesem Grund sollte man sich realistischer Vorbilder suchen, und zwar Menschen, die mit guten Ideen und viel Tatkraft nach oben gelangt sind.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen