Rhetorik: Eigennutzen-Infusion statt Fremdargument-Transplantation



Wenn wir Überzeugungskünstler statt Überredungstäter werden wollen, ist es unerlässlich, dass wir von unserem Gegenüber seine individuellen Beweggründe und Motive erfahren.
Jeder von uns lebt in seiner subjektiven Wirklichkeit. Das kann bedeuten, dass die Vorteile, die wir in einer Sache sehen, für den Partner in keiner Weise relevant sind. Mancher kommt um so mehr ins Quatschen, je weniger der Partner die eigenen Argumente gut findet. Allerdings haben wir die Möglichkeit, aus Vorteilen, die wir sehen, Nutzenargumente zu machen … in dem wir Fragen stellen.
Jedes Argument und jeder Vorteil, den wir nur ansprechen, löst im besten Fall positive Bilder und Gedanken beim anderen aus. Oder auch nicht. Um überzeugungsrelevante Nutzenargumente zu finden, sollten wir Aussagen, Argumente und Vorteile mit Fragen qualifizieren.
Beispiele:http://sglscheuermann.com/2013/03/15/rhetorik-eigennutzen-infusion-statt-fremdargument-transplantation/#more-2239



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen