Die Marburger Tapetenfabrik präsentiert 4 Women + Walls



Was haben Tapeten mit dem Megatrend Female Shift, der den grundsätzlichen Wandel unserer bislang männerdominierten Welt beschreibt, zu tun? Letztendlich sind es die Frauen, die traditionell für die Gestaltung des häuslichen Ambientes zuständig sind.

Bei näherer Betrachtung stellt man fest, dass auch die Tapetenindustrie eine männer-dominierte Gesellschaft ist. Die 1845 gegründete Marburger Tapetenfabrik ist ein wunderbares Beispiel. Bis heute ein Familienunternehmen, wird das überaus innovative Unternehmen in der fünften Generation von Ullrich Eitel geleitet, zusammen mit seinem Geschäftsführer Dieter Buhmann und dem Kreativchef Dieter Langer. Ein Unternehmen, das seine Ware in 80 Länder exportiert, braucht, um erfolgreich zu bleiben, neben Technik auf der Höhe der Zeit feine Sensoren, um Veränderungen wahrzunehmen und die Fähigkeit, sie umzusetzen.

Mit der Auflösung der traditionellen Geschlechterrollen befindet sich unsere Gesellschaft in einem massiven Umbruch. Es sind die kreativen Menschen, die solche Veränderungen in ihrem Wirken nutzen. So ist es ein wohl überlegter Schritt, dass sich allen voran Dieter Langer mit ausgewählten Frauen zusammengesetzt hat, um nach ihren Vorstellungen und Entwürfen die Kollektion 4 Women + Walls zu gestalteten und zu realisieren.

Ingrid von Hoff, Miriam Medri, Cornelia Poletto und Elke Reuss sind gestandene, erfolgreiche Frauen: mutig, sich einem solchen Experiment zu stellen und kreativ, um mit Liebe zum Detail einen so komplexen Vorgang wie die Gestaltung einer Tapete anzugehen.

Unter der erfahrenen Hand von Dieter Langer – er plant, entwirft und produziert seit über 30 Jahren Tapeten – ist eine lässig feminine, lebensfrohe Kollektion entstanden. Die Farben sind fein, zurückhaltend oder burschikos, die Dessins in ihrer Anmutung klassisch-modern, romantisch und spielerisch – oder erinnern an die Träume eines Teenagers. Die mattschimmernden Oberflächen haben eine zarte Haptik: Die Kollektion 4 Women + Walls steht für einen ungezwungenen, mädchenhaften Shabby-Chic.

Mit der Leichtigkeit von Seifenblasen umspielen lebendig designte Punkte klassische Damastmotive (Ingrid von Hoff). Als Pendant ergänzen fröhliche Punkte-Tapeten in aktuellen, ansprechenden Farben das zeitlose Hauptmotiv.

Kaligrafisch überschriebene Nelken und Streifen, unter anderen in Türkis und Braun, den Lieblingsfarben der beliebten Meisterköchin, Cornelia Poletto, vermitteln eine sensible, harmonische Grundstimmung. Die Dessins werden ergänzt durch ein zartes – man möchte meinen handgezeichnetes – Rautenmuster, darin eine Schleife oder ein erstauntes „O“.

Die richtigen Farben sind für sie ein wesentlicher Faktor, ein wohliges Gefühl zu verbreiten. Träumerisch ist das Hauptmotiv von Miriam Medri. Auf zart gemustertem Hintergrund stehen Zeichnungen berühmter Postkartenmotive, darunter die Tower Bridge von London und die Basilika Sacré-Cœur auf dem Montmartre in Paris. Handschriftliche Notizen, Modezeichnungen, ein Zylinder, Schmetterlinge, Blütenzweige, fröhliche Vögel und nostalgische Zifferblätter und anderes mehr sind ebenfalls Teil des Dessins. Kontrastiert werden die vielfältigen Motive mit einem grafischen Muster, das an einen Barcodestreifen erinnert.

Auf aktuellen Punkten und Pünktchen, angeordnet in einem zwiebelähnlichen Dessin oder wie unregelmäßige Perlenschnüren in Streifen aufgereiht, spielt das wechselnde Licht mit einem zart leuchtenden Glimmer (Elke Reuss).

Die Hauptmotive werden durch passende Unis ergänzt. Ein überbreiter Digitaldruck, der die vier Hauptmotive großzügig variiert in Szene setzt, ergänzt die Kollektion.

Die Kollektion enthält 63 Tapeten, Rollenmaß 10,05 x 0,53 Meter und 17 Digitaldruckpanels, Rollenmaß 1,04 x 2,50 Meter. Die Preise liegen um € 30 bzw. um € 130 pro Rolle.

INGRID VON HOFF, 48, ist eine gefragte Food- und Still-Life-Fotografin. Zu ihren Kunden zählen große Marken wie Knorr, Lindt, Lipton, Maggi, Tchibo oder auch die Zeitschrift Brigitte. www.vonhoffphotographie.com
Ingrid von Hoff lebt mit ihrem Mann (Konstantin Eulenburg) und ihrer Tochter in Hamburg.
Tapeten, so Ingrid von Hoff, reflektieren Anregungen aus Mode und Kunst, aus der Vergangenheit und der digitalen Zukunftstechnologie. Tapeten sind: Leidenschaft, Sinnlichkeit, Passion, Farben, außergewöhnliche Haptik … Attribute die Frauen schätzen.

Dipl. Ing. Dipl. Des. MIRIAM MEDRI, 40, lebt und arbeitet als Innenarchitektin und Set-designerin in Hamburg. Raum- und Farbkonzepte sind ihre Schwerpunkte, die sie in Vorstandsetagen deutscher Banken und privaten Wohnräumen realisiert. Ihre Setdesigns finden sich regelmäßig in bekannten deutschen Wohnzeitschriften und Anzeigenkampagnen namhafter Hersteller. www.medri-design.de
Tapeten in ihrer Vielfalt von Dessin, Farbe und Struktur sind für Miriam Medri Handwerkzeug und Spielwiese zugleich auf dem kreativen Weg Räume zu gestalten. Wandzeichnungen gehören mit zu den ältesten künstlerischen Artefakten unserer Vorfahren. In Zeiten von Cocooning und Homing ist es das Bedürfnis die „Höhle“ wohnlich und gemütlich einzurichten, welches uns für eine Tapete entscheiden lässt – Tapete ist mehr als nur einfach „bedrucktes Papier“!

CORNELIA POLETTO, 41, ist eine Meisterköchin und bekannt durch zahlreiche TV-Auftritte
und ihre Kochbücher. Sie hat gerade eine Kochschule in Hamburg eröffnet. www.cornelia-poletto.de
Cornelia Poletto lebt mit ihrer Tochter in Hamburg.
Tapeten, so Cornelia Poletto, sind für die eigenen vier Wände so etwas wie die Gewürzmischung fürs Lieblingsgericht. Sie geben dem Raum Charakter und sorgen fürs perfekte Wohlfühlambiente.

ELKE REUSS, 68, ist Geschäftsführerin von Reuss + Partner in Bremen und hat sich als Eventmanagerin einen Namen gemacht. Sie war viele Jahre in einer Werbeagentur in Köln und später in Bremen tätig und verantwortlich für Konzept, Text und Kontakt. Seit zwölf Jahren veranstaltet sie erfolgreich die Verkaufsausstellung Fest der Schönen Dinge im Raum Bremen und in Salzburg. www.maison-jardin.net
Elke Reuss lebt in Bremen, ist verheiratet und hat einen Sohn. Für Elke Reuss sind Tapeten ebenso faszinierend wie ein tolles Kleid an einer Frau. Beide sind Ausdruck einer sehr persönlichen Note.

Eine FOTOAUSWAHL haben wir für Sie bei DROPBOX hinterlegt:
https://www.dropbox.com/sh/sxod05sowfsjgy7/g0ITyLbaD8

Bezugsquellen nach Ortsnamen und Postleitzahl unter www.marburg.com

Juli 2013

Weitere Informationen:
Erika Hellmuth Public Relations
Kleine Reichenstrasse 1
20457 Hamburg

040/220 66 65
info@erikahellmuth-pr.de
http://www.erikahellmuth-pr.de



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen