Die Sittlichkeit zerbröselt …



… durch die Zunahme der Distanz, den Selbsterhaltungstrieb und die wirtschaftliche “Vernunft”.

Eines Morgens sehen Sie einen führerlos gewordenen Straßenbahnwagen, der sich mit hoher Geschwindigkeit auf fünf Männer zubewegt, die an den Gleisanlagen arbeiten. Die Männer bemerken die drohende Gefahr nicht. Zufällig stehen Sie an einer Weiche und könnten durch Umstellen der Weiche den Straßenbahnwagen auf einen anderen Streckenteil umleiten, so dass die fünf Männer nicht von dem Schienenfahrzeug erfasst würden. Unglücklicherweise würde das Fahrzeug dann einen einzelnen Gleisbauarbeiter, der sich in dem anderen Streckenteil aufhält, überfahren.

Würden Sie die Weiche umstellen und das Leben des Einen opfern, um die Fünf zu retten?

Stellen Sie sich nun folgende Abwandlung vor: Sie befinden sich auf einer Brücke oberhalb der Straßenbahngleise und sehen den führerlosen Straßenbahnwagen, der sich den fünf Gleisarbeitern nähert. Die einzige Möglichkeit, das Fahrzeug rechtzeitig vor dem Erreichen der fünf Männer zu stoppen, besteht darin, einen großen schweren Gegenstand vor den Straßenbahnwagen zu werfen. Das einzige hierfür in Betracht kommende Objekt ist ein neben ihnen auf der Brücke stehender dicker Mann.

Werden sie den Mann von der Brücke werfen, um die fünf Arbeiter zu retten? Weiterlesen…
http://sglscheuermann.com/2013/07/15/die-sittlichkeit-zerbroselt/#more-2537



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen