Wiesenhof und die Beissreflexe von Medien



Sehr ausführliche Analyse von Stefan Winterbauer auf http://meedia.de/werbung/wiesenhof-pr-und-medien-mechanismen/2012/03/01.html zum Thema Medienkampagne gegen Wiesenhof. In der lärmenden Medienlandschaft leider ein viel zu seltenes Ereignis. Es lohnt sich immer, Vor-Urteile zu hinterfragen. Gerade im Meinungskrieg sind die vermeintlich Schwachen oft in Wirklichkeit die Starken.

Siehe auch:
http://www.pt-magazin.de/newsartikel/archive/2011/august/04/article/die-ard-und-der-millionaer.html

Kommentare
Jetzt ist ALDI dran
Verfasst von Gast am 3. Mai 2012 - 17:37.

Je größer der Feind, desto höher die (vermeintliche) Ehre der Investigativen. Da kommt es weder auf Wahrheit im Detail noch auf die Verhätnismäßigkeit an. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wieso ein 23-jähriger Jünglich, der von Aldi 60.000 Euro Jahresgehalt erhielt, sich so sicher ist, Abläufe und Strukturen "besser zu wissen" als die 100.000 teils jahrzehntelang Beschäftigten und Führungskräfte? Und hat schon mal jemand gefragt, wieso in solchen "Enthüllungen" nie ein Pro existiert, sondern immer nur ein Contra?

Bernd Stein, Hamburg


Wiesenhof-Diskussion auf XING
Verfasst von Helfried Schmidt am 7. März 2012 - 13:04.

Vor einem halben Jahr ausführliche Diskussion auf XING: https://www.xing.com/net/pri0631dax/politik/deutschland-1988/die-ard-und-der-millionar-37801625/38001843/#3800843

Wiesenhof-Mitarbeiter, von denen mehrere Dutzend auf XING registriert sind, beteiligten sich nicht. Der Hammer öffentlicher Anfeindung, der auf sie niederprasselte, verhinderte eine sachliche und verhältnismäßige Auseinandersetzung.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen