Mit Sale & Lease Back zu frischer Liquidität



Mittelständische Unternehmen bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft: Hier werden die meisten Arbeitsplätze geschaffen und mit seinem Know-how steht so manches Unternehmen technologisch an der Weltspitze. „Made in Germany“ ist international gefragt, das zeigen die guten Exportergebnisse der letzten Jahre. Doch niemand kann sich auf seinen Lorbeeren ausruhen, die Marktbedingungen ändern sich schnell. Das gilt auch für die Finanzierung, wie die Finanzkrise gezeigt hat. Deshalb suchen mittelständische Unternehmen zunehmend nach Alternativen: Eine Verbreiterung der Finanzierungsbasis und der Wunsch nach Flexibilität, einhergehend mit finanzieller Unabhängigkeit, stehen dabei ganz oben auf der Agenda.

Nord Leasing finanziert bankenunabhängig

Eine intelligente Alternative zum klassischen Bankkredit ist zum Beispiel das Sale & Lease Back (oder als Variante: Sale & Rent Back), mit dem gebundenes Kapital freigesetzt und so frische Liquidität zugeführt wird. Bei dieser Leasing-Sonderform kauft der Leasinggeber die gebrauchten Maschinen und maschinellen Anlagen des Unternehmens, die von diesem dann wieder zurückgeleast werden. Der Zeitwert des Anlagevermögens sollte hierbei mindestens 400.000 Euro betragen.

Die Nutzung wird dabei zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt. Besonders für das produzierende Gewerbe ist dies eine interessante Möglichkeit, um mit der frischen Liquidität den Handlungsspielraum zu erweitern. Sale & Lease Back bietet flexible Laufzeiten und ist auch vor dem Hintergrund von Basel III zu sehen - die geplante Verschärfung der Eigenkapitalstandards bei den Banken wird die Kreditfinanzierung voraussichtlich nicht nur verteuern, sondern besonders erschweren.

Wachstumschancen nutzen

Typisches Beispiel: Ein Werkzeughersteller möchte ein neues Projekt umsetzen, parallel dazu flexibler mit seinen Lieferanten verhandeln und gewährte Skonti nutzen können. Dafür fehlt ihm jedoch die notwendige Liquidität und die Bank gewährt neue Mittel nur gegen zusätzliche Sicherheiten, die das Unternehmen nicht stellen kann. Beim Sale & Lease Back wird die Finanzierung dagegen ausschließlich auf die eingebundenen Maschinen, die er bei dieser Konstellation uneingeschränkt weiter nutzen kann, abgestellt. Mit der neu generierten Liquidität kann das Unternehmen nun seine Pläne realisieren. Ein wichtiger Aspekt für den Mittelständler ist auch, dass er keine Gesellschaftsanteile abgeben muss und der Leasinggeber keinen Einfluss auf die Geschäftsführung nimmt.

Fazit: Mit Sale & Lease Back überbrücken Unternehmen Liquiditätsengpässe und eröffnen sich neue Wachstumschancen. Und nicht zuletzt verbessert die Kapitalzufuhr ihr Rating, respektive ihre Bonität.

Thomas Vinnen, Geschäftsführer der Nord Leasing GmbH

Vertrieb:
Manfred Lingnau
E-Mail: lingnau@nordleasing.com
Tel.: 02572 - 900 90 95-2
Fax: 02572 - 900 90 95-9



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen