Teures Bauen


Leserbrief In DIE WELT am 12.08.2013, zum Artikel: "Die Bauherren leiden unter der Steuerlast" vom 7. August und "Miete braucht keine Bremse" vom 5. AugustDer Erwerb von Wohneigentum besitzt bei der Alterssicherung eine besondere Bedeutung und sollte gerade von der jungen Generation, von der ja eine verstärkte  private Vorsorge erwartet wird, genutzt werden. Günstige Hypotheken sind da zur Zeit  hilfreich, aber wenn die Politik dafür sorgt, dass der Erwerb von Immobilien durch immer  höhere Grunderwerbsteuern erschwert wird, auch die Wohneigentümer später immer mehr mit steigenden Grundsteuern und Abgaben belastet werden, wird ein günstiges Wohnen im Alter zum teuren Traum. Es ist schon ein Gipfelpunkt der Scheinheiligkeit,  wenn Politiker sich auf die soziale Brust klopfen, mehr Mieterschutz fordern, bezahlbare Mieten, Mietbremsen, aber gleichzeitig dafür Sorge tragen, dafür auch verantwortlich sind, wenn der Wohnungsbau dadurch teurer und der Erwerb von Immobilien für Normalbürger unerschwinglich wird. Schlimm dabei ist auch: Höhere Grundsteuern sind ein bequemer Weg,und man kann sicher sein, die Wohneigentümer und Mieter können nicht flüchten.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen