Wer definiert das "WIR" beim "Das WIR entscheidet"?



"Das WIR entscheidet" war mal ein gar nicht so dummer Slogan der SPD, auch wenn es Zoff mit einer Leiharbeitsfirma gab, die den Spruch schon Jahre zuvor verwendete. Die Lacher in den Medien hielt die SPD aus.

Wer aber ist "WIR"? Auf http://www.spd.de/95466/regierungsprogramm_2013_2017.html gibt die SPD die Antwort: "Wir haben eine Idee von Deutschlands Zukunft: Wir wollen ein erfolgreiches Land, in dem soziales Gleichgewicht herrscht und unsere Gesellschaft so modern ist, dass andere neugierig werden". Anschließend werden die Wahlpunkte durchdekliniert: Mindestlohn, Steuererhöhung, usw. usf.

Das Problem ist folgendes: Von den Millionen Menschen, die den Slogan mit Peer Steinbrück auf einem der Wahl-Großplakate gesehen haben, hat nur ein Bruchteil auf der Website nachgesehen, was denn die SPD unter WIR versteht.

Das Problem ist: Eine Mehrheit der Deutschen hat jetzt nach allen Befragungen ENTSCHIEDEN, dass sie sich bei diesem Wahlausgang eine Große Koalition wünscht. Diese Mehrheit glaubt, das WIR zu definieren. Das ist ja auch die demokratische Spielregel, wegen der alle motiviert zur Wahlurne gehen sollen: JEDE Stimme zählt.

ABER: Nun entscheidet eine Minderheit von SPD-Funktionären darüber, ob sie Volkes Willen umsetzen will. Und da sie nicht will, lässt sie die Parteibasis entscheiden. Doch auch die Parteibasis ist nur eine Minderheit in diesem Lande.

Soll das Demokratie sein? Dass eine Minderheit der Mehrheit ihren Willen aufdrücken kann, nur weil sie über politische Macht verfügt, die ihr ursprünglich von dieser Mehrheit gegeben wurde?

Bei dieser Lesart von "Demokratie" braucht sich niemand wundern, wenn ein immer größerer Bevölkerungsteil nicht mehr wählen geht, da er sich getäuscht und missbraucht fühlt.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen