Werkstattgespräch über klimagerechten Stadtumbau - 160 Teilnehmer aus Kommunen und Industrie informieren sich



Die InnovationCity Ruhr hat am 5. September 2013 zusammen mit dem Deutschen Städtetag das erste Werkstattgespräch „Die Energiewende von unten – Strategien zum klimagerechten Stadtumbau“ veranstaltet. Über 160 Vertreter aus Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik informierten sich bei verschiedenen Vorträgen über die Fort-schritte und den Facettenreichtum der InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir die in Bottrop entstehende Blaupause für einen klimagerechten Stadtumbau über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus vorstellen und so anderen Städten die Möglichkeit geben von un-seren Erkenntnissen und Erfahrungen zu profitieren“, so Burkhard Dre-scher, Geschäftsführer Innovation City Management GmbH.

Als vortragende Referenten leiteten unter anderem Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW, und Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, das Werkstattgespräch ein. Darüber hinaus waren international renommierte Wissenschaftler und Industrievertreter geladen, die am Beispiel der InnovationCity Ruhr über Chancen der Energiewende für Städte sowie über die einzelne Aspekte des Projekts berichteten.

Dazu zählten Berichte zur Rolle der Wissenschaft bei Stadtumbauprojekten sowie zur dezentralen
Energieerzeugung und auch -speicherung. Zudem machte der Vortrag von Norbert Ender, Leader Smarter Cities Österreich und Schweiz bei IBM, deutlich, dass Bottrop bald als „Smart City“ in einer Reihe mit Städten wie Rio de Janeiro (Brasilien) oder Honolulu (USA) genannt werden könnte.

Das Werkstattgespräch bildet zudem den Startschuss für „InnovationCity Consulting“, das Consulting-Angebot der Innovation City Management GmbH (ICM). Auf Basis der dokumentierten Ergebnisse und Erfahrungen aus der Modellstadt Bottrop bietet die ICM Masterpläne, Fachkonzepte, Prozessorganisation und -umsetzung bei klimagerechten Stadtumbauprojekten in anderen europäischen Städten an. Als Partner unterstützen AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Bayer MaterialScience, Gertec GmbH Ingenieurgesellschaft und RAG Montan Immobilien bei Bedarf die
Consulting-Dienstleistungen.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen