“Wir haben keine Konflikte!”



Oder: “Wenn sich unsere Mitarbeiter für ein Konfliktmanagement-Training anmelden, entstünde ja der Eindruck, in ihrem Geschäftsbereich gäbe es Konflikte.”

Das sind exemplarische Reaktionen, die wir hören, wenn wir mit Unternehmen über das Angebot eines Konfliktmanagement-Trainings in ihrem Schulungskatalog sprechen. Oder darüber, dass sich nur wenige Mitarbeiter anmeldet haben, wenn es das Thema schon mal bis in den Katalog geschafft hat. Woher kommt diese Verschämtheit, über eigene Konflikte zu sprechen und das schlechte Image des Konflikts in manchen Unternehmen? Was ja in der Konsequenz nicht selten dazu führt, dass vorhandene Konflikte nicht offen angesprochen, nicht ausgetragen und somit auch nicht gelöst werden. Fiktiver Friede, von oben angeordnete Freude und handgebackener Eierkuchen herrschen, herbei gewünscht und verordnet. Doch wie sagt ein arabisches Sprichwort so schön: “30 Jahre Sonne machen eine Wüste.” Wenn alle fleißig leugnen, verdrängen und vermeiden, nehmen wir uns und den anderen Beteiligten die Chancen, die in vielen Krisen stecken: Die Chancen auf Entwicklung, Wachstum und der notwendigen Anpassung an veränderte Bedingungen.
Weiterlesen: http://sglscheuermann.com/2013/11/14/wir-haben-keine-konflikte/#more-2925



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen