Mammutbehörde. Zu: "Brüssel, das neue Moskau" , WELT, 23.November



Leserbrief in DIE WELT am 25.11.2013: Mammutbehörde. Zu: "Brüssel, das neue Moskau" vom 23.November

Henryk M. Broder gebührt Respekt, wird doch jede Kritik an Brüssel von der Politik als "antieuropäisch" bezeichnet, obwohl es im Interesse Europas liegen liegt, dieser Mammutbehörde endlich Paroli zu bieten. Wenn Kommissare und Beamte immer mehr unsinnige Gesetze und Verordnungen erlassen, hat das einen einfachen Grund: Jede Bürokratie verselbständigt sich, und den dort Tätigen geht es schlicht um ihre Existenzberechtigung.

Uwe Timm, Neu Wulmstort


Eine kleine Anmerkung:
Wie würde es um Europa stehen, mit erfolgreichen Bestrebungen für eine freie Marktwirtschaft, einem freien Marktgeld, einer effizienten Verwaltung in einem Minimalstaat - nur von da wären weitere Entwicklungen möglich gewesen. Bei Wahlversprechungen können Politiker leichtfertig sein, schließlich haften sie nicht für Schulden, die sie dem Gemeinwesen und den kommenden Generationen aufbürden.
Uwe Timm




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen