Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige sinnvoll


Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige ist sinnvoll und von besonderer Bedeutung. Wer selbständig ist und keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung zahlt, erhält im Fall der Berufsunfähigkeit keine staatlichen Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Je früher eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige abgeschlossen wird, desto günstige fallen die Beiträge aus, wie aus diesem Rechner hervorgeht.Auch wer als Selbständiger oder aus einem früheren Angestelltenverhältnis heraus Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt hat, erhält im Schadensfall nur minimale staatliche Leistungen, die bei ca. 30 % des letzten Bruttoeinkommens liegen. Im Ernstfall wird ein Selbständiger seinen Lebensstandard ohne einen privaten Berufsunfähigkeitsschutz nicht halten können.

Berufsständisches Versorgungswerk

Als Mitglied eines berufsständischen Versorgungswerks haben Selbständige in der Regel zwar ebenfalls einen BU Schutz. Meist wird von den berufsständischen Versorgungswerken aber erst ab einer 100-prozentigen Berufsunfähigkeit geleistet. Die Leistungen der berufsständischen Versorgungswerke sind zudem begrenzt auf einen bestimmten Prozentsatz der Beitragsbemessungsgrenze.

Berufsunfähigkeitsrente bei Selbständigen

Eine private BU Versicherung für Selbständige dagegen leistet schon bei einer Berufsunfähigkeit von 50 % und zahlt eine vereinbarte monatliche Rente, mit der der aktuelle Lebensstandard aufrechterhalten werden kann. Ein privater Berufsunfähigkeitsschutz ist daher von großer Bedeutung für Selbständige.Für Selbständige gibt es zwar keine speziellen BU Tarife, aber für diese Versichertengruppe sind Kombiverträge besonders sinnvoll. Eine besonders sinnvolle Variante für Selbständige ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) kombiniert mit einer Renten-/Kapitallebensversicherung oder einer Risikolebensversicherung.

Kombination aus Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige sinnvoll

Wer als Selbständiger nicht Mitglied eines berufsständischen Versorgungswerks und auch nicht gesetzlich rentenversichert ist, muss sich ohnehin um die beiden Bereiche Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge privat kümmern. Eine BUZ kombiniert mit Altersvorsorgeprodukten schützt einerseits vor dem Fall der Berufsunfähigkeit und sichert andererseits eine vereinbarte Rente im Alter.In vielen Fällen ergeben sich für Selbständige auch steuerliche Vorteile durch die Kombination von BUZ mit einem Altersvorsorgeprodukt. In Kombination mit einer Risikolebensversicherung schützt die BUZ die Angehörigen für den Todesfall des Hauptverdieners und bietet zugleich einen Schutz vor Berufsunfähigkeit.

BU Klausel: konkrete und abstrakte Verweisung

In den BU Verträgen für Selbständige findet man zwar nicht eine Klausel der abstrakten oder konkreten Verweisung, aber man kann dort doch etwas Analoges finden, nämlich die Klausel zur Umorganisation des Betriebs.Die Klausel zur Umorganisation des Betriebs verlangt eine Umorganisation und Umstrukturierung des Betriebes mit dem Ziel, dem berufsunfähig gewordenen Selbständigen eine ihm adäquate Position und Tätigkeit im Betrieb neu zu schaffen.Ist dies prinzipiell möglich, wird die Versicherung nicht leisten und keine BU Rente auszahlen. Selbständige sollten daher darauf achten, dass der Versicherer im BU Vertrag explizit auf die Klausel der Umorganisation des Betriebes verzichtet.

Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger der Stiftung Warentest sinnvoll

Auch zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige sind die Testergebnisse von Finanztest und Stiftung Warentest hilfreich, wenn es darum geht, einen passenden BU Tarif mit einer hohen BU Rente und einem günstigen Beitrag zu finden. Dabei können sich Selbständige an den BU Testsiegern orientieren und die Testergebnisse im Hinblick auf ihre speziellen Bedürfnisse untersuchen.In der Ausgabe 07/2011 hat das Verbrauchermagazin Finanztest 52 BerufsunfähigkeitsversicherungTarife getestet und verglichen. Der Tarif SBU der AachenMünchener wurde im Test 2011 zum BU Testsieger mit der Gesamtnote 0,7 (sehr gut) gekürt. Auf dem zweiten Platz landeten insgesamt 9 Tarife. Dazu gehörten zum Beispiel auch ein BUZ Tarif der Hannoversche Leben (Comfort-BUZ Plus) und ein Tarif der Generali Versicherung (Berufsunfähigkeit Klassik). Einen Vergleich der Testsieger der Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbständige kann kostenlos und unverbindlich hier angefordert werden.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen