Der Datenlotsen-Preis


Die Förderung angehender Wissenschaftler wird hierzulande gottlob immer noch groß geschrieben. So gibt es auch jede Menge mit stattlichen Summen dotierte Preise. Mit dem Datenlotsen-Preis werden zum Beispiel zwei Absolventen/innen der TU Darmstadt in den Fachbereichen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Mathematik oder Informatik gewürdigt.

Der Preis und seine Gewinner



Seit nunmehr vier Jahren wird der von der Datenlotsen Informationssysteme GmbH gestiftete Preis an der TU Darmstadt jährlich ausgelobt. Das hierzu passende Credo der Datenlotsen lautet „Für die Bildung der Zukunft“ und die Unterstützung der Nachwuchswissenschaftler erfolgt an zwei Fronten: Zum einen sind die beiden Preise jeweils mit satten 2.500 Euro dotiert und zum anderen wird den Gewinnern eine Aufmerksamkeit seitens der Fakultäten und überhaupt der gesamten Branche zuteil, die ihnen den Einstieg in ihr jeweiliges Fach maßgeblich erleichtert. So fühlen sich in jedem Jahr zahlreiche Studenten motiviert, in den Fachbereichen Informatik, Mathematik oder Wirtschaftsingenieurswesen ihre Leistungen in die Waagschale zu werfen. Deutschland ist ein Wissens- und Innovationsstandort und wer direkt nach dem Studium über Referenzen wie den gewonnenen Datenlotsen-Preis verfügt, hat es in der freien Wirtschaft wesentlich leichter.

Die Gewinner des Datenlotsen-Preises 2013



Der Datenlotsen-Preis ist einer von sieben internen Preisen der TU Darmstadt. In diesem Jahr gingen Franziska Engelmann und Christian Daniel für ihre herausragenden Arbeiten im Fachbereich Informatik als Gewinner hervor. Ermittelt wurden diese und alle vorherigen Gewinner durch eine Vergabekommission, zu der Herr Dr. Manfred Efinger als Kanzler der TU Darmstadt, Herr Professor Mantel aus dem Fachbereich Informatik, Herr Professor Reif aus dem Fachbereich Mathematik, Herr Professor Hinz aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Herr Stephan Sachse als geschäftsführender Gesellschafter der Datenlotsen Informationssysteme GmbH gehören. Wir gratulieren.

Aktuelle Informationen von und über die Datenlotsen findet man auch in den sozialen Netzwerken, auf Facebook oder Twitter.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen