Private Krankenversicherung Beitrag 2014


Das Kriterium der Beitragsentwicklung und der Beitragsstabilität in der privaten Krankenversicherung 2014 ist für den Versicherten von großer Bedeutung, denn stabile PKV Beiträge ( siehe Private Krankenversicherung Rechner hier ) bedeuten, dass der heutige Krankenversicherungsbeitrag auch im Alter allenfalls moderat steigen wird.Viele privat Versicherte befürchten heute, ihre Beiträge im Alter aufgrund immenser Beitragssteigerungen nicht mehr zahlen zu können. Deshalb sehen viele Versicherte von dem möglichen Wechsel in die PKV ab und bleiben in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Beitragsentwicklung Thema im Rating und Private Krankenversicherung Test 2014

Entscheidet man sich also für einen Wechsel in die Private Krankenvollversicherung oder will man den KV-Anbieter wechseln, ist die bisherige Beitragsstabilität ein äußerst wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung. Die meisten unabhängigen Ratings und der aktuelle Private Krankenversicherung Test 2014 ( www.private-krankenversicherung-test.de ) berücksichtigen dieses Kriterium bereits, deshalb sind Aussagen zur bisherigen Beitragsentwicklung des gewünschten Versicherers recht leicht zu beschaffen.Die Private Krankenversicherung berechnet ihre Beiträge anhand des Alters, des Gesundheitszustands und des Geschlechts der versicherten Person. Mit zunehmendem Alter und einem schlechteren Gesundheitszustand wird der Beitrag teurer, weil der Versicherte an den Behandlungskosten beteiligt wird.Immer wieder ist in der Presse sogar von enormen Beitragssteigerungen zu lesen, so dass ältere Versicherte und Rentner ihre Absicherung kaum noch bezahlen können. Wer das vermeiden will, entscheidet sich für eine Gesellschaft, die in der Vergangenheit allenfalls moderate Beitragssteigerungen vorgenommen hat. Sowohl die Assekurata als auch Morgen und Morgen und der map-Report gehen ihn ihrem Rating auf die Beitragsstabilität ein, und auch Focus Money schenkt diesem Kriterium die erforderliche Aufmerksamkeit.

Altersrückstellungen für stabile PKV Beiträge im Alter

Allerdings beugen viele Versicherer schon heute in hohem Maße vor und schaffen solide Rückstellungen für das Alter. Diese Rückstellungen werden aus einem Teil der Beiträge gebildet, die der Versicherte heute schon zahlt. Deshalb ist der Wechsel des privaten Krankenversicherers in zunehmendem Alter meist nicht mehr sinnvoll, da die einmal gebildeten Altersrückstellungen nur in einem begrenzten Umfang auf den neuen Versicherer übertragen werden.Zu den Altersrückstellungen kommt bei jedem Versicherungsvertrag ein Zuschlag in Höhe von zehn Prozent auf die Prämie des Haupttarifs. Auch er soll dafür sorgen, dass die Beiträge im Alter konstant bleiben. Der Zuschlag ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben, so dass ihn jeder Versicherte zu zahlen hat. Und schließlich bieten einige Versicherer den Abschluss zusätzlicher Versicherungsbausteine an, mit denen darüber hinausgehende Rückstellungen gebildet werden können.Reicht all das noch nicht aus, kommt im Alter immer noch ein Wechsel des Tarifs in Frage, um die Beiträge zu senken. Alternativ kann die Selbstbeteiligung erhöht werden, so dass Versicherte insgesamt eine Reihe von Möglichkeiten haben, ihre Beiträge günstig zu halten. Ein kostenloser und unverbindlicher Private Krankenversicherung Rechner für die Beiträge in 2014 steht hier bereit



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen