Regensburg punktet bei Ludwig-Erhard-Preis



Der Ludwig-Erhard-Preis wurde 2013 bereits zum 17. Mal ausgelobt. Mit der einzigen Auszeichnung, die es in Deutschland für Spitzenleistungen im Bereich Management gibt, werden Organisationen und Unternehmen geehrt, „die eine herausragende Reife und Leistungsfähigkeit gezeigt haben und somit beispielgebend für andere Organisationen sind“, heißt es in dem Ergebnisband, der auch im Internet unter https://ilep.de/Artikel/cmx4ff9a0a46fac0.html einsehbar ist. Anerkennungsstufen, die von drei bis zu fünf Sternen reichen, gibt es für Organisationen, die am Preisverfahren teilgenommen und im Bewertungsverfahren in Sachen Qualität entsprechend gepunktet haben. Gleich drei Unternehmen aus Regensburg konnten sich in diesem Jahr auszeichnen!

Drei Mal taucht der Name „Regensburg“ auf, wenn man den fast 50 Seiten starken Ergebnis-Band des Deutschen Excellence Preises der Initiative Ludwig-Erhard-Preis (ILEP) durchblättert. Neben dem BMW Werk Regensburg, das in der Kategorie „Große Unternehmen“ die Goldmedaille einheimsen konnte, wurden auch die Maschinenfabrik Reinhausen und die Regensburg Tourismus GmbH mit Anerkennungsstufen geehrt.

Bei diesem Verfahren erreichte die Maschinenfabrik Reinhausen die Wertung „Recognised for Excellence 5 stars“. Die Regensburg Tourismus GmbH (RTG) wurde mit der Wertung „Recognised for Excellence 4 stars“ als einzige deutsche Tourismus-Organisation ausgezeichnet. Bereits 2010 – im ersten Anlauf – hatte das städtische Tochterunternehmen für seine qualitätsorientierte Ausrichtung die Auszeichnung „Recognised for Excellence 3 stars“ erhalten. „Das war ein super Abend für Regensburg“, freute sich RTG-Chefin Sabine Thiele. „Eine bessere Multiplikatorenwirkung hätten wir für unsere Stadt nicht erzielen können.“

„Das ist eine tolle Leistung! Ich freue mich über diese Auszeichnungen sehr“, unterstrich auch Oberbürgermeister Hans Schaidinger. „Sie stellen wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis, dass Qualität die Prämisse für den Erfolgskurs unserer Stadt ist. Dies betrifft den Umgang mit unserer historischen Bausubstanz genauso wie den technischen Fortschritt und den Kontakt zu Kunden oder Gästen.“

Foto: Regensburg Tourismus GmbH - Das Team der RTG: Sabine Teisinger, Daniela Wiese, Martina Pfeffer, RTG-Geschäftsführerin Sabine Thiele, Nicole Riepl und Wiebke Spitzner.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen