Woran Sie einen guten Steuerberater erkennen


In einem mittelständischen Unternehmen sind eine gute Vertrauensbasis und das Know-how der gewählten Steuerberatungs- und/oder Wirtschaftsprüfergesellschaft notwendige Bedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Deshalb ist es gut zu wissen, worauf man bei den Finanzexperten achten sollte, bevor man sie sich ins Haus holt.

Mandant und Berater sollten zusammenpassen



Am besten wählt man einen Berater oder eine Beratungsgesellschaft, die sich mit dem eigenen Geschäftsfeld auskennt und hier bereits einschlägige Erfahrungen gesammelt hat. Fragen Sie also gezielt nach, wenn es um die Referenzen der neuen Partner geht. Wollen Sie bei der Qualität der Arbeit der von ihnen favorisierten Gesellschaft auf Nummer sicher gehen, können Sie sich auch an Qualitätssiegeln der großen einschlägigen Verbände orientieren. Der Deutsche Steuerberaterverband beispielsweise vergibt an qualifizierte Kanzleien oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ein Qualitätssiegel, dem man vertrauen kann. Es steht unter anderem auch für eine angemessene Anzahl an Fortbildungsmaßnahmen, an denen die Mitarbeiter erfolgreich teilgenommen haben.

Auf die richtige Größe und Aktualität kommt es an



Oftmals bietet sich bei der Größe der richtigen Kanzlei eine Orientierung an der Größe des eigenen Unternehmens an. Für Mittelständler kommen deshalb oft die mittelgroßen Prüfungsgesellschaften infrage, die zwar breite Basiskenntnisse haben, aber nicht höchst spezialisiert und dementsprechend teuer sind. Ein Großteil der Steuerberater gewinnt durch Empfehlungen neue Mandate, also können auch Sie guten Gewissens auf Bewertungen aus Ihrem Netzwerk setzen. Aufgrund der sich schnell ändernden Gesetzeslage sollte wenigstens ein Mitarbeiter der Gesellschaft für das Briefing der Mitarbeiter zu neuen Gesetzesthemen abgestellt werden. Denn nur so kann auch für Ihr Unternehmen eine Beratung gewährleistet werden, die auf dem neuesten Stand ist.

Schnelle Erreichbarkeit ist für Notfälle praktisch



Örtliche Nähe kann bei dem eigenen Steuerberater zum großen Vorteil und zur Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit werden. Denn wenn zum Beispiel Unternehmen und Prüfer ihren Stammsitz in Wildeshausen haben, kennen beide Seiten das Marktumfeld besonders gut. So können auch noch kurzfristig Anfragen geklärt werden, weshalb der entsprechende Berater auch immer gut zu erreichen sein sollte.

Wenn Ihr zukünftiger Steuerberater all diese Kriterien erfüllt und Sie ihm Ihr Vertrauen schenken können, steht einer guten Zusammenarbeit nichts mehr im Wege.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen