German - Atomangst. Leserbrief In DIE WELT am 17.01.2014



Zu: "AKW Biblis wird zum Fiasko für Steuerzahler" vom 15.Januar

Es lässt sich nicht mehr verschweigen: Für den Atomausstieg und eine überstürzte Energiewende bestand keine Notwendigkeit. Im Vordergrund stand der Machterhalt einer amtierenden Kanzlerin.

Zuvor war es den Grünen mit einer inszenierten "German - Atomangst" gelungen, der breiten Bevölkerung in Deutschland zu vermitteln: Nur mit einem schnellen Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie kann in Deutschland ein Reaktor-Unglück wie in Fukushima verhindert werden. Diese These war politisch verantwortungslos und unzutreffend.

Weshalb europäische Staaten, auch Frankreich, Ruhe bewahrten und ihre Kernkraftwerke weiter nutzen, während sie sich auf die Nutzung von erneuerbaren Energien konzentrieren. Der deutsche Atomausstieg geht einher mit einem unverantwortlichem Umgang mit dem Geld der Bürger, die in Haftung genommen werden. Wie viele Milliarden es am Ende auch kosten mag - unserer Politiker können sich in Sicherheit wiegen.

Uwe Timm, Neu Wulmstorf




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen