Wirtschaftsstandort München: attraktiv für den Mittelstand


Nicht nur in Deutschland, sondern auch auf internationaler Ebene zählt die bayerische Hauptstadt als Wirtschaftsstandort zu den führenden Metropolen. Das ist auch ein Hauptgrund dafür, warum sich immer mehr kleine oder mittelständische Unternehmen in München ansiedeln, um sich auf dem weltweiten Markt zu etablieren.

Start-ups, Global Player oder auch Hidden Champions zieht es gleichermaßen in die Landeshauptstadt, weil sie für viele Branchen optimale Bedingungen bietet: Eine breit gefächerte und vor allem starke Wirtschafts- und Branchenstruktur, eine gute Infrastruktur und ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot. Darüber hinaus befinden sich viele Produktions- und Lagerhallen in unmittelbarer Nähe zum Flughafen, zudem gibt es gute Anbindungen für den Schienen- und öffentlichen Nahverkehr. Wer sich für Büros, Produktions- und Lagerhalle München als neuen Firmenstandort ausgesucht hat, kann von einer der stärksten Wirtschaftskraft in Deutschland profitieren.

Das Wirtschaftszentrum in Bayern



Alleine die Tatsache, dass die Stadt München der zweitgrößte Beschäftigungsstandort in Deutschland ist, erklärt, warum die Wirtschaft boomt: Es gibt über 950.000 Berufstätige im Stadtgebiet und über 1,5 Millionen in der Region. Bis 2025 prognostizieren Experten den Anstieg auf eine Million Erwerbstätige. Hinzu kommt, dass rund 21,6 % der Bayern, die in München leben, im Schnitt 30 % des Bruttoinlandsprodukts erwirtschaften – das waren im Jahre 2010 immerhin bereits über 77 Milliarden Euro. Während der Dienstleistungssektor den größten Teil (80 %) zur Bruttowertschöpfung beiträgt, schafft es das produzierende Gewerbe immerhin auf 20 %.

Start-ups, Global Player und Hidden Champions



Stellt sich die Frage, wie Start-ups, Global Player oder auch Hidden Champions nebeneinander existieren können? Und worin unterscheiden sich ihre Tätigkeitsfelder?

  • Start-up-Unternehmen sind Firmen, die gerade erst gegründet wurden oder aber sich auf ein neues Tätigkeitsfeld konzentrieren.
  • Global Players hingegen existieren schon länger und nehmen aktiv am internationalen Wettbewerb teil. Zudem haben sie in ihrer Branche bereits eine globale Vormachtstellung
    eingenommen.
  • Hidden Champions sind die heimlichen Gewinner, denn sie sind noch relativ unbekannt, führen jedoch den Markt in ihrer Branche an. Es handelt sich meistens um kleine oder mittelständische Unternehmen.




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen