Berufsunfähigkeit in Deutschland


Das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung sorgt in Deutschland nach wie vor für Diskussionen. Befürworter sehen die Notwendigkeit darin, sich für die Zukunft finanziell abzusichern. Für den Fall, dass sie aus krankheits-, unfall- oder invaliditätsbedingten Gründen vorzeitig in Rente geschickt werden. Aber wie hoch ist überhaupt die Wahrscheinlichkeit, arbeitsunfähig geschrieben zu werden?

Laut einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung Bund zufolge scheidet jeder 5. Angestellte frühzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Im Baugewerbe hingegen sind fast Dreiviertel der Angestellten Frührentner, die meisten von ihnen sind keine 60 Jahre alt, wenn sie berufsunfähig werden. Auslöser sind in den meisten Fällen Psychische oder Nervenerkrankungen, Einschränkungen im Skelett- und Bewegungsapparat, Krebserkrankungen, Arbeitsunfälle sowie Herz- und Kreislauferkrankungen.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit?



Eigentlich müsste man meinen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit mit dem Alter zunimmt. Dem ist aber nicht so! Tatsächlich hat Statista herausgefunden, dass die heute noch 20-jährigen Arbeitnehmer mit einer Wahrscheinlichkeit von 43 % bei den Männern und 38 % bei den Frauen bis zum Renteneintrittsalter (mit 67) einmal arbeitsunfähig werden. Bei den 30-Jährigen liegt die Wahrscheinlichkeit bei 41 % (M) und 37 % (F), bei den 40-Jährigen bei 39 % (M) und 35 % (F), bei den 50-Jährigen hingegen nur noch bei 34 % (M) und 29 % (F).

Wie sichert man sich für die Zukunft ab?



Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, berufsunfähig zu werden, sollte man sich für die Zukunft finanziell absichern. Denn wer beispielsweise bereits mit 45 Jahren nicht mehr arbeiten gehen kann, verliert bei einem Nettoeinkommen von 2.000 Euro bis zum Renteneintrittsalter mehr als 500.000 Euro. Ein herber Verlust, wenn man Familie und Heim zu versorgen hat. Deshalb empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wie die bei der AachenMünchener, damit Sie sich keine Sorgen mehr um Ihr Rentenalter – wann auch immer das sein mag – machen müssen.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen