Blogs / 2014 / Mai

Bürgermeister des Jahres kommt aus Arnstorf



Arnstorf hat's in sich. 2011 erhielt die Lindner Group in der Kategorie "Lebenswerk" den Preis der Oskar-Patzelt-Stiftung "Großer Preis des Mittelstandes" http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/laudatio/von-arnstorf-nach-dubai-lindner-group-wird-mit-sonderpreis-2011-fuer-das-lebenswerk-ausgeze. Und nun ist Alfons Sittinger, Erster Bürgermeister von Markt Arnstorf, als „Bürgermeister des Jahres“ in der Kategorie Kommunale Wirtschaftsförderung ausgezeichnet worden. Bei einer Feierstunde im Rathaus Markt Arnstorf nahm er die Ehrung entgegen, die er vor allem für zahlreiche Projekte erhielt, mit denen er die Rahmenbedingungen für private Unternehmen der Region nachhaltig verbessert. Mit ihm wurden zugleich die Stadt- und Gemeinderäte und die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter geehrt, ohne deren Engagement die Projekte nicht beschlossen und erfolgreich durchgeführt werden könnten.

„Diese Auszeichnung ehrt uns sehr“, sagte Sittinger bei der Übergabe der Urkunde stellvertretend für seine Amtskollegen. „Sie zeigt, dass wir auf einem zukunftsfähigen Weg sind, nicht nur nebeneinander, sondern vor allem miteinander zu arbeiten und Großes zu erreichen.“ Projekte wie XperRegio und XperCapital wurden bereits mit weiteren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundespreis für interkommunale Zusammenarbeit. Dass Sittingers Engagement Früchte trägt, zeigt auch die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Arnstorf: Sie stieg von 2005 bis 2012 von 3658 auf über 4800. Das entspricht einer Steigerung von über 31 Prozent.

Unter anderem dafür wurde der Markt 2012 mit dem Bayerischen Qualitätspreis als wirtschaftsfreundliche Kommune ausgezeichnet und wiederholt zum Sonderpreis "Kommune des Jahres" im Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert. In diesem Wettbewerb erreicht der Markt dieses Jahr wieder die Jurystufe.

Ausgelobt wurde der Preis von der LKC Rechtsanwaltsgesellschaft in der LKC Gruppe, einer Kanzlei für Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Recht mit Hauptsitz in Grünwald http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/unternehmen/lkc-kemper-czarske-v-gronau-berz. „Mit Alfons Sittinger wird ein Bürgermeister ausgezeichnet, der die Schaffung von Arbeitsplätzen und wirtschaftliche Nachhaltigkeit für seine Bürger und für nachfolgende Generationen vorantreibt“, sagte Altbürgermeister Dr. Stefan Detig, Kommunalexperte bei LKC. Die LKC Gruppe ist Mitglied bei HLB Deutschland, einem Netzwerk von unabhängigen und selbstständigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/unternehmen/hlb-deutschland-gmbh. „Bereits seit vielen Jahren werden in mehreren Projekten planvoll die Bedingungen für die regionalen Unternehmen gefördert. Zudem wurden beispielsweise die Kosten für die 2004 errichtete Realschule vollständig aus dem kommunalen Haushalt übernommen“, sagte Detig.

Mit dem Preis sollen das Engagement, die Kreativität und die Verantwortung von Bürgermeistern gegenüber nachfolgenden Generationen Wertschätzung und Aufmerksamkeit erfahren sowie anderen Kommunen als Vorbild dienen. Als Sachpreise wurden rechtliche und steuerliche Beratungsleistungen für eine örtliche gemeinnützige Einrichtung in Höhe von 2.000 Euro vergeben. Nominierungen waren unter anderem durch Bürger, Stadt- und Gemeinderatsmitglieder sowie Verwaltungsmitarbeiter möglich. Der Nominierung beiliegen musste unter anderem eine Projektbeschreibung, die von einer kommunalwirtschaftlich und -politisch erfahrenen Jury bewertet wurde.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen