Blogs / 2014 / Mai

Doris Barnett und Brigitte Zypries besuchten PFW in Speyer


Zusammen mit Brigitte Zypries, ihrer Abgeordnetenkollegin und ParlStS, die in ihrer Funktion als Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt nach Speyer gekommen war, besuchte Doris Barnett am 25. April die Pfalz-Flugzeugwerke.
Das über 100 Jahre alte Traditionsunternehmen fertigte zunächst Flugzeuge und ist heute ein hochspezialisierter Flugzeugzulieferer. Diese Arbeit erfordert hohe Fachkenntnis und handwerkliche Präzision; auf die hervorragende Qualität der Produkte und den hohen Leistungsstandard der Mitarbeiter ist man stolz. Bei einem Rundgang durch die Werks- und Fertigungshallen und einem Gespräch mit den Geschäftsführern Herrn Jodi Boto, Herrn Fischer und Herrn Schneider sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Herrn Heinrich erhielten die Gäste, unter ihnen auch der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Walter Feiniler, einen ausführlichen Einblick in die Produktion bei PFW. Besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf Ausbildung; unter anderem zusammen mit dem VFBB in Speyer und der Bundeswehr werden zahlreiche junge Menschen zu Fluggerätemechanikern ausgebildet. Auch die Ausbildung von Ingenieuren und Kaufleuten gehört zum Portfolio der PFW.
Im Gespräch mit Brigitte Zypries hatte die Geschäftsführung von PFW auch Gelegenheit, die Aufmerksamkeit auf die Luftfahrtbranche in Deutschland zu richten, die zusammen mit den Zulieferbetrieben 100.000 Menschen beschäftigt. Auch für die Region Vorderpfalz ist PFW in Speyer ein wichtiger Arbeitgeber. „Besonders angetan bin ich von den vielen hochmotivierten jungen Leuten, die hier ihre Ausbildung absolvieren“, so Doris Barnett.
„Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung bei PFW bedeutet für die jungen Männer und Frauen, dass sie hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben und als die hochqualifizierten Fachleute arbeiten können, auf die wir in Deutschland angewiesen sind. Die Luftfahrtindustrie ist für Deutschland ein wichtiger Wirtschaftszweig und Arbeitgeber, den wir nicht unterschätzen dürfen. Daher bin ich immer froh, wenn ich mich bei einem Betriebsbesuch vor Ort über die Chancen, aber auch die Herausforderungen der Unternehmen in der Region informieren kann.“



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen