Blogs / 2014 / Mai

Raumkapsel kommt unter den Hammer


Erster Europäischer Space Sale: Lempertz versteigert in Brüssel erstmalig in Europa eine einsatzfähige RaumkapselWer sich was schönes in den Vorgarten oder das Konferenzzimmer stellen möchte, was so garantiert noch kein zweiter hat, sollte sich übermorgen nach Brüssel aufmachen. Zwei Millionen US-Dollar, besser etwas mehr, bitte auch noch mitbringen.    Denn die russische Raumkapsel Vozvraschaemyi Apparat wird am 7. Mai um 18 Uhr beim Kunsthaus Lempertz in Brüssel versteigert. Es ist der erste europäische Space Sale der Geschichte. Die Raumkapsel, die als erstes Fluggerät zweimal im Weltall war, hat einen Schätzpreis von 1 bis 2 Mio. US $.Ende März diesen Jahres kam die russische Raumkapsel aus Saudi-Arabien nach Europa und zog bei ihren Vorbesichtigungen in Berlin, Düsseldorf und Brüssel etliche begeisterte Besucher an. Die Faszination ist einleuchtend: die zur Versteigerung kommende VA Raumkapsel ist als erstes Raumfahrzeug zweimal ins All geflogen. Sie absolvierte in den Jahren 1977 und 1978 zwei „Kosmos“-Raumfahrtmissionen im Rahmen des Almaz-Programms und war Bestandteil des historischen Sowjet-Raumfahrtprogramms.„Wir sind sehr gespannt, wer den Zuschlag am 7. Mai erhält. Als Käufer kommen Space Enthusiasten, private Museen, aber natürlich auch russische Unternehmer in Frage“, so Kilian Jay von Seldeneck, Geschäftsführer von Lempertz Berlin. Neben der russischen Raumkapsel werden zwei historische „Sokol-KV2“ - Raumanzüge für einen Schätzpreis von 80 000 US $ angeboten.Daten und FaktenDie Kapsel mit der Seriennummer 1–11 Φ71B-0320-0 No. 060  ist mit einer Höhe von 2,20 m erstaunlich kompakt, das Gewicht beträgt 1,9 Tonnen. Damit dürfte die Raumkapsel bequem in jede handelsübliche Garage passen.Der Raumanzug „Sokol-KV2“ wurde vom russischen Kosmonauten Alexander Kaleri am 17.8.1996 im Raumschiff Sojus-TM24 beim Flug zur Raumstation MIR getragen. Den zweiten historischen Sokol-Raumanzug trug der britisch/amerikanische Astronaut Michael Foale auf der Sojus TMA3 (ISS Expedition 8) im Jahr 2003.Der bislang spektakulärste „Space Sale“ datiert auf das Jahr 2011. Damals erzielte die sowjetische Raumkapsel Wostock 3KA-2 bei Sothebys in New York einen Preis von 2,9 Mio. US $.Das Almaz-ProgrammDas Almaz-Programm war ein militärisches Raumfahrtprogramm der Sowjetunion. Erstmals konnten Raumkapseln ins Weltall geflogen und anschließend wiederverwendet werden. Neben dem Space Shuttle sind die Vozvraschaemyi Apparat (VA) Raumkapseln des Almaz-Programms der einzige Typ von Raumfahrzeugen, die mehrfach ins All geflogen sind.Das Almaz-Programm bestand aus drei Teilsystemen:1.) “VA Spacecraft” (11F74), dessen Hauptbestandteil die zur Versteigerung kommende VA Raumkapsel ist;2.) „Orbital Piloted Station, OPS” (11F71) als das eigentliche Modul der Raumstation als bemannte Orbital-Station sowie das3.) “Functional Cargo Block, FGB” (11F77) als Transporter zur Versorgung der Station.

Bild: Lempertz Space Sale



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen