Hilfe, DIE GRÜNEN verwelken!



Ein Land ohne kraftvolle Opposition ist wie ein abgestandenes Bier, schal und langweilig. Wer will das?

Als Opposition gegen die Groko taugen DIE GRÜNEN derzeit nicht viel. Bei den sozialen Themen haben sie gar keine Chance, die Linke wird sie immer mit extremen Forderungen und einem Stück mehr vom Kuchen (z.B. Mindestlohn 10,- Euro statt 8,50) übertrumpfen. In diesem Segment ist nichts zu holen. Nach dem Desaster des von Trittin angeführten Steuererhöhungs-Wahlkampfs ist auch keine wirtschaftspolitische Kompetenz mehr sichtbar. Deutschlands Mitte wird lange skeptisch bleiben. Die Original grünen Themen haben die beiden großen Parteien okkupiert, wie Atomausstieg, Naturschutz oder Bio. Was bleibt? So wie die SPD mit dem Godesberger Programm 1959 den Schritt vom Sozialismus zur Sozialdemokratie freiheitlicher Prägung gemacht hat, ist ein programmatischer Schnitt bei den GRÜNEN unerlässlich. Dazu einige Gedanken:

* Die Ökologie muss es bei den GRÜNEN offensiv immer offensiv im Vordergrund stehen
* Der Schutz der Freiheit des Einzelnen steht vor der kollektiver Verwaltung des Lebens durch die Politik
* Vorrang für die Pflege der mittelständischen Struktur der Wirtschaft
* Profil als Bildungspartei, Wegfall der Landeskompetenz zu Gunsten eines qualitativ hochwertigen deutschen Bildungsstandards, einschließlich Eliteförderung und Qualifizierung Benachteiligter
* gezielte und organisierte Integration von Zuwanderern und Flüchtlingen statt der hilflosen Reaktionen auf die Wanderbewegung aus Süd und Ost.

Dazu braucht es natürlich kraftvolle Leitfiguren, keine hölzern lieblichen Funktionäre. Lange dürfen die GRÜNEN nicht mehr warten, die Uhr tickt, siehe FDP...

Günter Morsbach
Herausgeber „Reitender Bote -
die kürzeste Wochenzeitung der Welt“
www.reitender-bote.de





Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen