Spy-Heaven is calling!



Die NSA betreibt schon seit einiger Zeit eine gigantische Daten-Suchmaschine. Dagegen ist GOOGLE eine Laienspielgruppe. Das FBI und weitere 23 Behörden können über die Suchmaschine - > ICREACH - > auf die Datenbanken der NSA zugreifen. ICREACH bietet Zugriff auf 850 Milliarden Informationen über Telefonanrufe, E-Mails, Internet-Chats oder Handy-Bewegungsprofile und soll - > gemäß der Infos des Onlinemagazins - > The Intercept - > eine vergleichbare Benutzeroberfläche wie GOOGLE haben.

Der Spionage-Himmel für Profi-Schnüffler?

Eindeutig JA! Der Spionage-Himmel für Profi-Schnüffler in den USA heißt ICREACH. The Intercept beruft sich auf Unterlagen - > die angeblich der Whistleblower Edward Snowden veröffentlicht haben wollte. Die Enttarnung von ICREACH soll nun den endgültigen Beweis liefern - > dass die inländische Strafverfolgungsbehörden der USA auf unglaublich gigantische Datenmengen von der NSA zugreifen können. Nicht nur CIA, DEA oder FBI haben direkten Zugriff - > sondern mehr als 1.000 Profi-Schnüffler in 23 US-Behörden.

Datenschutz für US-Bürger?

Das dürfte mit ICREACH nur noch Geschichte sein. Davon kann man in der Nacht oder am Tag noch träumen - > aber Datenschutz hat man in den USA nicht mehr!

Udo Piasetzky / Vorstandsvorsitzender / Deutscher Rentenschutzbund e.V.
drsb@deutscher-rentenschutzbund-ev.de
http://www.deutscher-rentenschutzbund-ev.de

Bild: https://firstlook.org/theintercept/article/2014/08/25/icreach-nsa-cia-secret-google-crisscross-proton



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen