Finalisten aus Sachsen-Anhalt: 700 neue Arbeitsplätze


In der Wettbewerbsregion Sachsen-Anhalt wurden im Wettbewerbsjahr 2014 insgesamt
185 Unternehmen zum „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert. 5 davon wurden als FINALIST geehrt. http://www.mittelstandspreis.com/single-newsmeldung/archive/2014/september/06/article/finalisten-2014-aus-sachsen-anhalt.html
Diese fünf Unternehmen aus Sachsen-Anhalt schufen von 2009 bis 2013 zusammen 700 neue Arbeitsplätze. Aus eigener Kraft, höchst engagiert mit Ideenreichtum und kaufmännisch solide.
BT innovation GmbH, Magdeburg: Zukunft am Bau
BT innovation steht für Technologien und Beratungen für den Betonbau. Der Produzent, Lieferant und Dienstleister für die Bau- und Betonfertigteilindustrie beschäftigt heute über 50 Mitarbeiter und pflegt Geschäftsbeziehungen nach Nord- und Südamerika, Afrika, Europa sowie Asien und Ozeanien.
Unternehmensgruppe Burchard Führer, Dessau-Roßlau: Privat, familiär, erfolgreich - Auch im Alter ein zu Hause haben
Das ist die menschliche Philosophie der Unternehmensgruppe Burchard Führer.  Die Eckdaten beeindrucken: 36 Seniorenpflegeheime, vier Anlagen für betreutes Wohnen, vier Tages-, zwei Kurzzeitpflegeeinrichtungen, mehrere ambulante Pflegedienste, Wohnheime und eine Beratungsstelle.
Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik, Salzwedel: Der etwas andere Baumkuchen
Der Ursprung des Familienunternehmens reicht bis ins Jahr 1807 zurück. Damals erfuhr ein Konditormeister ein Rezept für einen wohlschmeckenden anderen Kuchen und brachte das nach Salzwedel mit. Die Weitergabe und Verfeinerung der Rezeptur erfolgte über Generationen hinweg und führte bereits vor 15 Jahren zur Vergabe des CMA-Gütesiegels.
Exxellin GmbH, Wolmirstedt Neue deutsche High-Tech-Welle
2008 gründete Rudolf Schöck das Unternehmen für Präzisions-stahlwellen in der eigenen Wohnung. Nach nur zwei Jahren stand eine neue High-Tech-Fabrik. 17 Millionen wurden seitdem investiert. Und mit 85 Arbeitsplätzen ist EXXELLIN heute einer der größten Arbeitgeber in Wolmirstedt.
HALLOG GmbH, Lutherstadt Eisleben: Null-Fehler-Denkweise
„Mach am Anfang alles richtig und produzier keine Fehler, dann brauchen wir auch keine Abteilung, die Fehler dokumentiert und abarbeitet.“ Das ist das Leitbild des 2008 gegründeten Spediteurs für Lebensmittel- und temperaturgeführte Transporte mit inzwischen fast 200 Mitarbeitern.



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen