MR erhält Innovationspreis Bayern



„Innovation ist, wenn der Markt Hurra schreit.“ Auf diese einfache Formel brachte Geschäftsführer Michael Rohde bei der Verleihung des Innovationspreises Bayern 2014 im Deutschen Museum in München das Innovationsverständnis der Maschinenfabrik Reinhausen (MR). Sie erhielt den Hauptpreis für die Entwicklung eines Regelbaren Ortsnetztransformators (RONT).

Im Zeichen der Energiewende attestieren Experten diesem Produkt eine Schlüsselrolle für den wirtschaftlichen Umbau der Stromverteilungsnetze. Insgesamt waren 189 Unternehmen aus ganz Bayern nominiert. Beeindruckt zeigte sich die Fachjury von der Präsenz, die das von MR entwickelte Produkt über die letzten zwei Jahre in der Fachöffentlichkeit gewonnen hat. Dazu kamen weitere Auszeichnungen wie z.B. der Best Innovator der Wirtschaftswoche.

Der Innovationspreis Bayern wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, dem Bayerischen Industrie- undHandelskammertag sowie der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern an Unternehmen aus Bayern als Anerkennung für herausragende innovative Leistungen vergeben. Prämiert werden Produkt- und Verfahrensinnovationen sowie innovative technologieorientierte Dienstleistungen, die sich bereits durch einen ersten Markterfolg auszeichnen.

________________________________________________________________________________
Bild: Oberpfälzer Technologie für die Energiewende: von links MR-Geschäftsführer Michael Rohde, Ministerin Ilse Aigner, Dr. Thomas Smolka und Dr. Manuel Sojer (beide MR).



Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen