Nils Schnorrenberger wird Ehrenbürger der Hochschule Bremerhaven



„Wir haben ihm viel zu verdanken, denn er hat maßgeblichen Anteil an der Vernetzung der Hochschule Bremerhaven mit der regionalen Wirtschaft und in erheblichem Umfang zur Einwerbung der Stiftungsprofessuren beigetragen“, resümiert Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven. Um dieses herausragende persönliche Engagement zu würdigen, verleihe die Hochschule Bremerhaven Nils Schnorrenberger, Geschäftsführer der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH (BIS), jetzt die Ehrenbürgerschaft. In einer kleinen Feierstunde erhielt Schnorrenberger die besondere Ehrung, die nur ausgewählte Personen erhalten, die durch ihr Handeln die Hochschule am Meer außerordentlich unterstützen und vom Akademischen Senat gewählt werden.

Bevor Nils Schnorrenberger Geschäftsführer der BIS wurde, leitete er von 1999 bis 2010 den Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung mit den Aufgaben Immobilienvermarktung, Standortmarketing und -entwicklung und Investitions- und Technologieförderung. Zudem ist er seit 2002 Vorsitzender des Vorstands der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.v.. Dabei setzt er sich über seine Funktion hinaus außerordentlich für die Hochschule ein. „Ich selbst bin der Auffassung, dass ich nur so meinen Job bestmöglich machen kann, denn wer sich ernsthaft Gedanken um die Wirtschaftsstruktur unserer Stadt macht, der kommt an der Hochschule nicht vorbei“, so Schnorrenberger. Für ihn persönlich zähle die Hochschule zu einem der wichtigsten Standortfaktoren für gut ausgebildetes Fachpersonal.

So hatte sich Schnorrenberger unter anderem für die Etablierung der Windenergie und den weiteren Ausbau dieses Profilbereichs der Hochschule eingesetzt. Zudem hat er die Kooperationsbemühungen der Hochschule mit Wirtschaftspartnern zum Einwerben von Stiftungsprofessuren unterstützt. „Mit dieser Auszeichnung würdigen wir den Einsatz von Nils Schnorrenberger in der Vergangenheit und motivieren für die zukünftige Zusammenarbeit“, so Prof. Stockemer. Seit der Gründung der Hochschule Bremerhaven im Jahre 1975 verlieh der Akademische Senat damit die 20. Ehrenbürgerschaft. Mit dem neuen Titel hat Nils Schnorrenberger ab sofort das Recht, mit beratender Stimme an der Arbeit der Gremien der Hochschule mitzuwirken.

http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/experten/nils-schnorrenberger




Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.

Schließen